Montag, 17 Juni 2013 16:41

Viagra gegen Jetlag

2007 entdeckten Forscher an der Universität Quilmes in Argentinien, dass Viagra bei Hamstern gegen Jetlag helfen kann. So soll eine Dosis Sildenafil, des aktiven Wirkstoffs in Viagra, den Nagern geholfen haben, Zeitverschiebungen besser zu verkraften.


Säugetiere haben einen sogenannten Biorhythmus, den circadian rhythm – eine innere Uhr, die uns sagt, wann es Zeit zum Schlafen ist. Dieser Rhythmus gerät bei Reisen über mehrere Zeitzonen aus dem Gleichgewicht und so sind wir nach Langstreckenflügen oft von Schlafstörungen geplagt. Diese Schlafstörungen nennen sich Jetlag: wortwörtlich Düsenflugzeug Verzögerung.

Steuerung der biologischen Uhr durch Hormone

Im Körper wirken eine ganze Reihe von Hormonen an der Regulierung der biologischen Uhr mit. Das wichtigste dieser Hormone ist Melatonin, welches lichtabhängig Schläfrigkeit verursacht und somit daran beteiligt ist, den Schlafrhythmus zu steuern. Aber auch cGMP und PDE-5 sind an der Steuerung der biologischen Uhr beteiligt.

Steuerung der Erektion durch Hormone

Diese Stoffe sind hauptsächlich dafür bekannt, die männliche Erektion zu steuern. Die Ausschüttung von cGMP signalisiert dem Körper, dass eine Erektion stattfinden soll – eine Ausschüttung des Stoffs führt im Normalfall zu einer gesunden Erektion. Gleichzeitig wird PDE-5 ausgeschüttet, welches cGMP hemmt. Ist die PDE-5 Konzentration höher als die von cGMP, geht die Erektion zurück. So verhindert der männliche Körper, dass der Penis dauererrigiert ist.

PDE-5 ist ein ganz natürlicher Stoff und seine Aufgabe ist wichtig. Kommt der Stoff jedoch in einer zu hohen Konzentration vor kann cGMP nicht wirken – es liegt eine erektile Dysfunktion vor. Hier greift der PDE-5 Hemmer Viagra. Der aktive Wirkstoff in Viagra, Sildenafil, hemmt PDE-5 damit cGMP ausreichend wirken und es zu einer Erektion kommen kann.

Was hat Viagra mit Jetlag zu tun?

Da Viagra auf PDE-5 einwirkt, und PDE-5 auf die biologische Uhr Einfluss nimmt, kann Viagra tatsächlich helfen, Jetlag schneller zu überwinden. Dies wurde an der Universität Quilmes in Argentinien von Forschern an Hamstern getestet.

Nicht der Wirkstoff von Viagra Sildenafil hat diese Wirkung – auch die Wirkstoffe der Potenzmittel Cialis und Levitra, Tadalafil (Cialis) und Vardenafil (Levitra), haben die Forscher getestet. Somit ist es nicht Viagra, das als Jetlag Medikament in Betracht gezogen werden könnte, Auch Cialis und Levitra, sowie alle Viagra Generika würden in Frage kommen. Dies ist besonders interessant, da das Viagra Patent im Sommer 2013 abläuft.

Man kann also hoffen, dass eine der Pharmafirmen die bald Viagra Generika herstellen werden sich des Problems annehmen und die Forschung zu Viagra und Jetlag weiterführen. http://www.online-artikel.de/

Beliebte Artikel

  • 1

Welt Frauen

  • 1