Sonntag, 08 März 2020 12:34

Pod-E-Zigaretten - Was ist das?

E-Zigaretten E-Zigaretten

Viele Ein- und Umsteiger unter den Benutzern von E-Zigaretten haben teils noch Schwierigkeiten beim Handling der Geräte. Dies liegt unter anderem auch daran, dass in der Entwicklung von E-Zigaretten im Laufe der Jahre der Trend zu immer größeren Geräten geht.

Vorteil dieser Entwicklung ist in jedem Fall eine Vermehrung der Möglichkeiten, wie das Dampfen auch individueller gestaltet werden kann. Infolgedessen können jeweils mehr Wicklungen – also Heizungen –, mehr unterschiedliche Liquids verwendet und mehr Dampf erzeugt werden. Allerdings setzt dies auch ein detaillierteres Fachwissen voraus.

Pod-E-Zigaretten stellen hierbei eine Art Gegenpol dazu dar. Ähnlich wie der Unterschied zwischen selbstgedrehten und fertigen Zigaretten aus der Schachtel ist eine Pod-E-Zigarette sozusagen eine fertige E-Zigarette.

Was zeichnet eine Pod-E-Zigarette aus?

Pod-E-Zigaretten sind komplette E-Zigaretten, bestehend aus einem elektronischen Akku und einem Behältnis (Pod) für das Liquid. Anders als bei E-Zigaretten ist der Pod lediglich auf oder in ein ganz bestimmtes Gerät passend. Eine geräteübergreifende Kompatibilität ist dabei nicht gegeben.

Dies kann vor allem für Ein- und Umsteiger interessant machen, das Gerät zu benutzen. Der Vorteil hierbei ist nämlich, dass ein All-in-One-Gerät vorliegt, bei dem sich um nichts weiteres gekümmert werden muss als das gelegentliche Aufladen des Akkus und das Auffüllen des Liquids. Vor allem beim Umstieg auf das Dampfen von E-Zigaretten ist es für viele Verbraucher angenehm, wenn man stets den gleichen Dampf und gleichen Geschmack genießen kann.

Weitere essenzielle Vorteile von Pod-E-Zigaretten bestehen in der Tatsache, dass ihre Handhabung sehr einfach und in den allermeisten Fällen selbsterklärend ist. Man benötigt kein zusätzliches Zubehör wie Akku oder Ladegerät, mit Ausnahme des USB-Anschlusses. Der Pod selbst ist meist schon beim Kauf mit Liquid aufgefüllt und man kann ihn jederzeit selbst nachfüllen.

Zusätzlich zu diesen Vorteilen haben Pod-E-Zigaretten normalerweise auch eine Zugautomatik, die dafür sorgt, dass man beim Ziehen nicht mehr noch extra einen Knopf drücken muss. Stattdessen wird einfach an der E-Zigarette gezogen und es kommt automatisch Dampf heraus.

Eigenschaften von Pod-E-Zigaretten

Normalerweise sind Pod-Geräte klein und leicht, was sie ideal für den Transport beispielsweise in der Hosentasche macht. Sie verliert dadurch auch an Auffälligkeit im Alltag und ist bei Bedarf schnell zur Hand. Das Gewicht der Geräte bewegt sich meist im Bereich um ca. 20 Gramm.

Der Akku selbst ist bei allen Pod-E-Zigaretten fest eingebaut. Die Kapazität des Akkus liegt dabei meist zwischen 450 und 1000 mAh. Je höher dieser Wert ist, umso länger kann das Gerät genutzt werden, ohne zwischendurch aufgeladen werden zu müssen. Im Normalfall kann bei regelmäßigem Gebrauch in etwa einen Tag lang gedampft werden bevor der Akku aufgeladen werden muss. Dies dauert bei durchschnittlichen Ladezeiten von ca. 30 bis 60 Minuten aber auch nicht lange. Allerdings kann auch während des Ladevorgangs weitergedampft werden, obwohl das Gerät am Kabel hängt.

EasyCookieInfo

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1