Montag, 20 Mai 2013 17:20

Quotenschwächen auf RTL


Bislang konnte sich Dieter Bohlen mit seinen einst sehr erfolgreichen Formaten “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) und “Das Supertalent” auf RTL relativ entspannt ausruhen. Doch mittlerweile scheinen auch hier die Quoten zu schwinden. Die Luft im Quotenhimmel wird immer

dünner und die Formate erreichen längst nicht mehr die Traumquoten von damals. Dieter Bohlen – seit zehn Jahren umstrittenes Aushängeschild seiner Castingshow – ist mittlerweile meilenweit von den Traumwerten der vergangenen Sendungen entfernt. Denn im Castingshowbereich gibt es inzwischen ernst zunehmende Konkurrenten wie etwa “The Voice of Germany”. . Also sorgt man für einen kleinen Skandal oder auch andere quotenversprechende “Skandale” oder Kommentare und hofft, sich aus dem derzeitigen Quotentief wieder zu erholen. Doch zu wessen Last gehen solche Spielchen? Meist wird dieses auf den Rücken der Kandidaten ausgetragen. Sei es durch Sprüche, die teilweise verletzend sind oder gar andere Bosheiten.
Zudem ziehen viel Zuschauer mittlerweile auch einen Vergleich zu anderen immer mehr werdenden Castingshows im Fernsehen. Dabei wird vielen auch deutlich, dass es bei DSDS vielleicht doch in erster Linie um eine gute Show und Dieter Bohlen und vielleicht nur zweitrangig um die Gesangstalente geht. Darüber hinaus orientieren sich die vielen Telefon-Zuschauer mit Sicherheit auch an den Kritiken der Juroren, allen voran Dieter Bohlen. Nicht nur die Shows an sich, sondern auch das gleichzeitige Drumherum mit den zusätzlichen Berichten, traurigen oder anderen Geständnissen und Skandälchen, die ans Tageslicht kommen, sollen die Einschaltquoten unbedingt noch erhöhen. Während einer Staffel von DSDS kommt man auf RTL an den Kandidaten einfach nicht vorbei, weil, ganz gleich, in welcher Sendung, immer irgendetwas berichtet wird. Das geht noch solange, bis irgendwann gar keiner mehr gucken möchte.

 

Mehr: http://www.7-news.de/

Beliebte Artikel

  • 1

Unterhaltung

  • 1