Donnerstag, 01 August 2013 21:08

Zwangspause im Schlafzimmer

Zwei von fünf Frauen (39 Prozent) haben aufgrund einer Blasenentzündung (Zystitis) schon mal auf den Geschlechtsverkehr verzichten müssen. Das geht aus einer aktuellen GEWIS-Umfrage im Auftrag von Ocean Spray hervor. Das muss nicht
sein, denn Cranberrysaft kann das Risiko, an derartigen Entzündungen zu erkranken, senken.

Die repräsentative Umfrage unter mehr als 1.000 Frauen zwischen 20 und 60 Jahren bringt Licht in Deutschlands Schlafzimmer: Kopfschmerzen waren gestern, Blasenentzündung ist heute. Denn fast 40 Prozent der befragten Frauen mussten wegen einer solchen Infektion schon mal auf Geschlechtsverkehr verzichten. Den vermeintlichen Top-Hinderungsgrund „Kopfschmerzen" nannten hingegen nur 35 Prozent. Wie es dennoch nicht zum Streit im Schlafzimmer kommt, weiß Paar- und Sexualtherapeutin Bettina Freiin von Schorlemer: „Sex nimmt häufig einen zu hohen Stellenwert in einer Partnerschaft ein. Wir sollten lernen darüber zu reden und neue Alternativen zu entdecken."

Risiko einer Blasenentzündung minimieren
Was viele nicht wissen: Blasenentzündungen können auch durch häufigen Sex hervorgerufen werden. Jede vierte Frau ist schon einmal am so genannten Honeymoon-Syndrom erkrankt. Die Dunkelziffer der Betroffenen liegt vermutlich höher, denn 31 Prozent der Befragten hatten zwar schon einmal eine Blasenentzündung, kennen aber die Ursache nicht. „Dieses Infektionsrisiko ist zunächst kein Grund auf Sex zu verzichten. Zwar können sich Krankheitserreger leichter an den Zellwänden der Blase und der Harnwege andocken, wenn das Immunsystem geschwächt oder der Unterleib durch häufigen Sex stark gereizt ist," erklärt die Hamburger Urologin Dr. med. Julia Bäumer. „Aber das Risiko an einer Blasenentzündung zu erkranken, kann durch den regelmäßigen Genuss von Cranberrysaft gesenkt werden. Ich empfehle meinen Patientinnen morgens und abends jeweils 150 Milliliter Cranberrysaft, zum Beispiel von Ocean Spray, mit mindestens 25 Prozent Cranberry-Anteil." Die Cranberry enthält besonders wirkungsvolle sekundäre Pflanzenstoffe, so genannte Proanthocyanidine des A-Typs (A-PACs). Diese docken an die Zellwände, insbesondere im Harnwegsbereich, an und verhindern auf diese Weise, dass sich Bakterien anheften können.

Ob durch Sex hervorgerufen oder nicht – unter Blasenentzündung leiden viele Frauen. 83 Prozent der Befragten haben in ihrem Leben schon einmal eine Blasenentzündung bekommen. Jede dritte Deutsche erwischt es sogar mehrmals pro Jahr. Damit dem Liebesglück nichts im Wege steht, geben Urologin Dr. Julia Bäumer und Paar- und Sexualtherapeutin Bettina Freiin von Schorlemer ein paar anregende Tipps.

Damit es gar nicht erst zur Sexflaute kommt – Tipps der Urologin Dr. med. Julia Bäumer:

Trinken Sie morgens und abends jeweils 150 Milliliter Cranberrysaft mit mindestens 25 Prozent Cranberry-Anteil (z. B. von Ocean Spray, im Handel erhältlich). Der schützt Sie mit einem Wirkdepot von acht bis zehn Stunden und kann damit das Risiko, an einer Blasenentzündung zu erkranken, minimieren.
Lassen Sie möglichst gleich nach dem Sex Wasser, damit Krankheitserreger ausgeschieden werden können.
Verzichten Sie bei der Reinigung Ihres Intimbereichs auf Seife, Duschgels und Intimsprays, denn sie zerstören den natürlichen Schutz der Scheide. Auch die Verhütungsmittel Diaphragma und Spermizide können die natürliche Vaginalflora angreifen.

Liebeslust auch ohne Geschlechtsverkehr – Tipps der Paar- und Sexualtherapeutin Bettina Freiin von Schorlemer:

Kuscheln ist im Krankheitsfall eine wirkungsvolle Medizin. Nehmen Sie das Tempo raus, erkunden Sie gegenseitig Ihre Körper und achten Sie auf die Signale, die Ihr Partner aussendet. Vielleicht entdecken Sie aneinander ganz neue Seiten.
Mit einer Massage kann Ihnen Ihr Partner Streicheleinheiten schenken und gleichzeitig ihr körperliches Wohlbefinden steigern – das Stechen in der Blase ist da schnell vergessen.
Sprechen Sie über Ihre sexuellen Wünsche. Nur so kann Ihr Partner auf Sie eingehen und Ihr Verhalten richtig interpretieren. Lassen Sie sich nicht von den sexuellen Vorstellungen anderer oder den Medien unter Druck setzen. Wichtig ist, dass Sie mit sich und der Partnerschaft zufrieden sind. Oceanspray http://www.online-artikel.de/

Beliebte Artikel

  • 1

Lieben

  • 1