Freitag, 16 Mai 2014 11:58

Er ist im Internet geboren.

Die Originalität spielt in der Werbebranche eine große Rolle. Die Konsumenten sind heutzutage immer anspruchsvoller. Deshalb ist es empfehlenswert, sich mit der neuesten MTS – Kampagne bekannt zu machen, die total überraschen und ein Lächeln hervorrufen wird.

Die Szene wie aus einem Film: rings um die Frau stehen Ärzte, Krankenschwestern und auch der Partner, der seine Geliebte an der Hand hält und die Geburt seines Kindes mit dem Tablett aufnehmen will. Die Geburt geht zu Ende und … der Spot ähnelt einer Fernsehserie nicht mehr. Der Säugling versetzt dem Arzt einen Nasenstüber und kommt selbständig zur Zelt. Es reißt dem Vater das Tablett aus der Hand und sucht im Internet, wie man (sich) abnabeln kann. Die Nabelschnur wird abgeschnitten und das Kind beginnt im Internet zu surfen, macht sich ein Foto mit der Krankenschwester und rennt überall im Krankenhaus. Inzwischen loggt es sich in die sozialen Netzwerke ein.

Ist das die nächste Kampagne, die vor der Gefahr des unbeschränkten Internetzugangs warnt? Ganz umgekehrt – MTS unterstreicht: falls man Zugang zu der allerneusten Technologien schon in der Kindheit haben sollte, sollte man damit nicht kämpfen, sondern diese Kenntnisse weiter entwickeln. Wie entwickelte sich MTS? Man hatte 3G-Netz Plus Telecom in Indien geöffnet – um korrekt zu sein, in neun Gebieten des Landes: in Delhi, Rajastha, Kerala, Karnataka, Tamil Nadu, Kalkutta, Uttar Pradesh (seinem westlichen Teil) und in Westbengalen. Die Firma hat eine Genehmigung zur Benutzung eines zusätzlichen Steckplatzes 1,25 MHz im Frequenz vom 800 MHz bekommen. SSTL hat auch eine Lizenz bekommen, um eine beliebige Telekommunikation-Technologie oder Netz, auch LTE 4G, in Indien zu entwickeln.

Möchten Sie mehr über die Entwicklung von MTS erfahren? Klicken Sie bitte auf diesen Link.

Medien

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1