Freitag, 19 April 2013 21:42

Mit Hirnnahrung Denkleistung verbessern

Es passiert schon mal, dass man sich spontan an etwas nicht erinnern kann oder einem der Name gerade nicht einfällt. Das geht nicht nur Älteren so. Auch Jüngere sind von einer gewissen Vergesslichkeit betroffen. Dass ist oft eine Frage der Konzentration,

kann aber auch mit der Ernährung oder beidem zusammenhängen. Klar ist, dass gutes Essen im Sinne von vitaminreichem Essen gesund und fit hält.  Das gilt auch für das Gehirn.  Gutes Essen mit vielen Mikronährstoffen wie Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen hält auch das Gehirn fit und verbessert die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Unabhängig vom Alter. Jedoch kann sich nicht jeder wirklich gesund ernähren. Das ist leider Fakt. Müssen diese Menschen auch auf geistige Fitness verzichten?

Nach aktuellen Forschungsstudien scheint es eine Ernährungsform zu geben, die den Eintritt der Alzheimer-Demenz verzögern, möglicherweise sogar verhindern kann. Das Risiko an Alzheimer zu erkranken ist umso geringer, je mehr die Ernährung der Mittelmeerkost mit viel Fisch, Obst und Gemüse, aber wenig rotem Fleisch entspricht. Konsequente Anhänger der Mittelmeerkost können das Alzheimer-Risiko um etwa 40% senken. Das ist viel und gibt für die Zukunft Hoffnung. Leider ist die Umstellung auf Mittelmeerkost wegen der immer frisch zuzubereitenden Speisen nicht ganz einfach und erfordert hohe Motivation. Deshalb  kann oder will auch nicht jeder seine Ernährungsgewohnheiten auf die Mittelmeerkost umstellen, auch wenn es ratsam wäre. Trotzdem muss keiner auf eine vernünftige Vorbeugung von altersbedingter Demenz und Alzheimer mit Mikronährstoffen verzichten. Denn ausgewählte Vitamine und Spurenelemente wie in MemoVitum® können die geistige Fitness steigern. Eine wissenschaftliche Studie hat dies einmal mehr bestätigt. In dieser Untersuchung erhielten die Teilnehmer entweder eine Mischung aus Vitaminen und Spurenelementen oder ein unwirksames Scheinpräparat. Nach 16 Wochen war die Leistung des Arbeitsgedächtnisses der Studienteilnehmer, die Vitamine und Spurenelemente erhalten hatten, im Vergleich zu den anderen Teilnehmern signifikant verbessert. Diese Studie zeigt erneut, dass die Einnahme von Vitaminen und Spurenelementen zusätzlich zur normalen Ernährung die Gedächtnisleistung verbessern kann. Das hatte vor einigen Jahren auch schon eine Studie aus einem WHO-Forschungszentrum gezeigt.

Auf Basis dieser Studie wurde das Präparat MemoVitum® entwickelt, das den Bedürfnissen der Menschen entspricht, die sich auch im Alter geistig fit halten möchten. MemoVitum® enthält genau die von den WHO-Forschern eingesetzten 18 Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Somit ist MemoVitum® genau das Richtige für diejenigen ab 50-60 Jahren, die auf der Basis verlässlicher Untersuchungsergebnisse etwas gegen altersbedingte Veränderungen, insbesondere Vergesslichkeit und Schwächung des Immunsystems tun möchten.  MemoVitum® (PZN 4604226)  wird von Ärzten und Apothekern zur ernährungsphysiologischen Vorbeugung und Behandlung von altersbedingten Gedächtnisstörungen und Demenz und zur Stärkung des Immunsystems empfohlen. Auch stehen günstige 3-Monatspackungen (PZN 0253876) und 6-Monatspackungen (PZN 5858064) von MemoVitum® zur sinnvollen längerfristigen Anwendung zu Verfügung. MemoVitum® Tabletten können über Apotheken, auch Internet-Apotheken, direkt bei Navitum Pharma oder jetzt auch über Amazon unter www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 bezogen werden. Neu: Jetzt ist Navitum auch auf facebook (facebook.de/navitum) vertreten.

 

Mehr: http://www.online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Welt Frauen

  • 1