Sonntag, 30 Juni 2013 15:23

Wenn das Auto zum Lastesel wird

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Besonders Familien mit Kindern nutzen das Auto, um an ihren Ferienort zu gelangen. Das voll gepackte Auto gleicht dann schnell einem Schwertransporter. Um neben Lebensmitteln und Kleidung
für die ganze Familie auch noch Platz für das Kinderspielzeug zu haben, bietet eine Dachbox zusätzlichen Stauraum.

Wie Deutschlands großes Autoportal auto.de berichtet, sollte bei der Anschaffung einer Dachbox auf das GS-Siegel, geprüfte Sicherheit, geachtet werden. Wie der auto.de Ratgeber mitteilt, erfüllen nur diese Boxen die gesetzlichen Sicherheitsstandards. Dazu gehören eine Knopfsicherung und eine Zentralverriegelung, um während der Fahrt ein unverhofftes Aufklappen der Box zu verhindern. Um die Sicherheit zu gewährleisten, sollte bei der Montage darauf geachtet werden, die Kontaktpunkte zwischen Autodach und Box zu säubern. Die Pausen während der Urlaubsfahrt sollten dazu genutzt werden, um den Dachaufbau zu kontrollieren.

Beim Packen ist es wichtig, das Gepäck gleichmäßig zu verteilen. Zu beachten ist weiterhin, dass das Maximalgewicht nicht überschritten wird. Die entsprechenden Gewichtsangaben können im Handbuch des Fahrzeugherstellers nachgelesen werden. Während der Fahrt sollten Autofahrer daran denken, dass ihr Auto durch die Verlagerung des Schwerpunkts schwerer zu lenken ist. Auch Seitenwinde setzen stärker an der Dachbox an. In der Summe verlängert sich durch das höhere Gesamtgewicht des Fahrzeugs auch der Bremsweg. Vor der Abfahrt in den Urlaub sollten der Reifendruck und die Einstellung der Scheinwerfer angepasst werden. http://www.online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1