Freitag, 28 Juni 2013 18:13

Wertentwicklung bei Gebrauchtwagen

Autos sind vom Tag des Neuwagenkaufs an einem konstanten Wertverlust ausgesetzt. Allein im ersten Jahr nach dem Kauf des Neuwagens verliert der PKW durchschnittlich ca. 25 Prozent seines ursprünglichen Neuwertes. Je nach
Automarke und Fahrzeugtyp kann dieser Wert sogar deutlich höher ausfallen. Bis zu 40 oder 50 Prozent Wertverlust in einem Jahr ab dem Tag der Erstzulassung sind bei manchen Modellen keine Seltenheit. Wie stark sich der natürliche Wertverlust auf einen Wagen auswirkt, ist von einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren abhängig. Eine grundlegende Rolle spielen die Marke und Ihr Markenimage, die Bauform des Autos sowie die spezielle Modellausführung. Über die letzten Jahre hinweg zeigt sich beispielsweise immer wieder der Trend, dass deutsche Fabrikate im Vergleich zu einigen französischen oder italienischen Marken deutlich wertstabiler sind.

Junge gegen alte Gebrauchtwagen – Wertenwicklung im Vergleich
Auch nach dem ersten Jahr ist jedes gebrauchte Auto weiterhin einem natürlichen Wertverlust ausgesetzt. Dieser kann durch gute Pflege zwar möglichst gering gehalten werden, lässt sich jedoch keines Falls komplett verhindern. Im Vergleich zwischen jungen Gebrauchtfahrzeugen wie Jahreswagen und älteren Gebrauchtwagen fällt jedoch klar auf, dass der prozentual größte Wertverlust innerhalb des ersten Jahres eintritt. Jedes weitere Jahr und jeder gefahrene Kilometer senken den Gebrauchtwagenwert weiterhin, der prozentuale Verlust fällt jedoch im Vergleich zum Jahreswagen deutlich geringer aus. Im direkten Vergleich können sich hingegen Veränderungen am Automarkt stärker auf ältere Gebrauchtwagen auswirken als auf Jüngere.

Gebrauchtwagen Alt vs Jung

Jedes neu erscheinende Modell senkt den Wert der Vorgänger. Über mehrere Jahre hinweg wird es bei vielen PKWs immer schwieriger potentielle Käufer zu finden. Da die Wertentwicklung sowohl bei jungen als auch bei alten Gebrauchtwagen individuell und sehr fahrzeugabhängig ist, empfiehlt es sich vor dem Verkauf den Restwert des Autos bestimmen zu lasen. Hierfür können Autobesitzer beispielsweise eine praktische Online-Alternative zur Schwacke Liste kostenlos nutzen, und eine Wertschätzung berechnen lassen. Ob jung oder alt – unerfahrene Autoverkäufer sollten professionelle Beratung suchen, um den Verkaufspreis nicht zu niedrig und nicht zu hoch anzusetzen.

Wertfaktoren für Gebrauchtwagen im Überblick
Neben dem Alter sind noch viele weitere Einflussfaktoren für die Wertentwicklung bei Gebrauchtwagen verantwortlich. Automarke, Alter, Kilometerstand und Modell bilden die Grundlage des Autorestwertes. Darüber hinaus sind weitere Faktoren wie der Pflegezustand, die Ausstattungsmerkmale aber auch die Lackfarbe entscheidend. Auch Sonderausstattung, wie beispielsweise ein werkseitiges, beim Neuwagenkauf zusätzlich verbautes Navigationssystem wirkt sich selbstverständlich auf den Autowert aus.

Hinzu kommen viele weitere Faktoren wie die aktuelle Nachfrage für das jeweilige Modell am Gebrauchtwagenmarkt, Neuerscheinungen ähnlicher Fahrzeuge oder Stichtage wie der Jahreswechsel. Auch der Einfluss von Autovermietungen, die Neuwagen dank großer Mengenrabatte sehr günstig einkaufen und nach einer sehr kurzen Zeit von ein bis drei Jahren wieder verkaufen, steigt stetig. Für die Autofahrer selbst ist es fast unmöglich, einen ausreichenden Überblick über die Wertentwicklung Ihres Wagens zu behalten. Umso wichtiger ist es für den Gebrauchtwagenverkauf eine professionelle Meinung und Werteinschätzung einzuholen. Unternehmen wie wirkaufendeinauto.de haben sich auf die Begutachtung, die Bewertung und den Ankauf von Gebrauchtwagen spezialisiert und können Autobesitzern die nötige Unterstützung liefern. Immer mehr Menschen suchen auch online nach Unterstützung und Hilfe beim Autoverkauf. Bereits bei der Wertermittlung können die Online-Angebote eine praktische Hilfe sein. http://www.online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1