Montag, 15 November 2021 17:48

Digitale Infostele - werben am Puls der Zeit

Digital Signage Stele Digital Signage Stele pixabay

Wenn einem Unternehmen die Kunden fernbleiben und neue innovative Strategien hermüssen, merken viele, dass die Zukunft in der digitalen Kommunikation liegt. Kaum ein Kunde hat gerne einen verknitterten Zettel in der Hand. Ein Bildschirm hingegen, mit dem interagiert werden kann, wird sehr gut angenommen.

 

Digitale Werbesäulen

In den letzten Jahren steigen die Verkaufszahlen für eine Digital Signage Stele. Dies sind meist freistehende Werbesäulen, die jeden multimedialen Inhalt anzeigen können. Sie sehen dabei extrem modern aus. Dank eines schlanken Gehäuses aus Stahl und einer Touchscreen-Glasfront werten sie ihre Umgebung spielend leicht auf. Dank der Hartglasplatte ist der Bildschirm auch auf eine langlebige Verwendung ausgelegt.

Auch die Technik ist nicht zu missachten. Digitale Infostelen sind meist in zwei Größen verfügbar, nämlich 43 oder 55 Zoll. Dies bedeutet Maße von 190 x 79 x 4 cm und 180 x 64 x 4 cm. Die Stelen haben damit die optimalen Höhe und Breite, um vom Kunden nachhaltig wahrgenommen zu werden. Hinzu kommt mehrheitlich ein leistungsstarker Lautsprecher und eine Full-HD-Auflösung in 1080p. Damit werden die Inhalte gestochen scharf, detailreich und farbstark dargestellt – ideal um geeignete Werbung zu präsentieren.

Einfache Bedienung

Trotz der großen Funktionalität ist die Bedienung denkbar einfach. Alle möglichen Formate können auf den Bildschirmen dargestellt werden, von Video-Files über Audio-Dateien bis hin zu Bild-Formaten. Diese können ganz einfach per USB-Stick, HDMI-, WLAN- oder auch Bluetooth-Verbindung übertragen werden. Einfacher geht’s nicht.

Darüber hinaus können Signage-Programme genutzt werden. Diese bieten sich zum Beispiel an, wenn mehrere Stelen bespielt werden sollen. Auch können damit Konzepte ausgearbeitet werden und unterschiedliche Inhalte zu unterschiedlichen Zeiten angezeigt werden. Dank der digitalen Werbetafel kann mit nur ein paar Klicks auf aktuelle Trends reagiert werden. Fängt es etwa bald an zu regnen, kann man die Kunden auf die große Auswahl an Regenschirmen oder Regenjacken hinweisen. Es wird sich in den Verkaufszahlen widerspiegeln.

Individuelles Design

Eine silberne Infotafel passt nicht in jedes Geschäftskonzept. Aber keine Sorge, die meisten Hersteller von digitalen Infotafeln bieten ein Branding der Geräte an. Somit kann man individuell über die Farben oder Schriftzüge auf dem Gerät entscheiden. Auch ein Bild- oder Logomotiv ist kein Problem. Damit ist sichergestellt, dass die Infotafel in jedes Geschäft passt, und es gibt nichts mehr, was gegen eine Anschaffung spricht.

Es ist nicht zu unterschätzen, wie sehr ein durchdachtes Werbekonzept die Verkaufszahlen steigern kann. Digitale Bewegtbilder werden meist intensiver von den Kunden wahrgenommen und bieten neue Möglichkeiten, Produkte zu erklären und darzustellen. Darüber hinaus können sich Kunden auch weitere Informationen über Produkte einholen. Kein lästiges Suchen nach einem Mitarbeiter und der Frust, wenn keiner zu finden ist. Unternehmen können einfach Produktinformationen hinterlegen und den Kunden so ein entspanntes Einkaufserlebnis bieten. Dabei gibt es Anwendungsmöglichkeiten in jeder Branche, ob Informationen über einen Wein, eine Bohrmaschine oder Bewegtbilder eines Kleides, der Kunde wird animiert, sich mit den Produkten zu befassen und in seiner Kaufentscheidung gestärkt.

Es gilt, früh auf neue Strategien zu setzen, um mit den Internetriesen mithalten zu können und das Einkaufserlebnis für den Kunden weiter aufzuwerten

Beliebte Artikel

  • 1

Business und Finanzen

  • 1