Mittwoch, 18 September 2013 20:14

Fehler im Umgang mit Frauen - 30 Tipps zum Thema Kennenlernen, Liebe und Beziehung

Hier haben wir Fehler aufgelistet, die Männer häufig im Ungang mit Frauen begehen. Die beschriebenen Fehler sind aus allen Bereichen der Verführung, vom Ansprechen, über Verabredung bis hin zur Beziehung. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sonder enthält nur aus unseren Sicht, die meist gemachten Fehler. 1. Mit einer Frau diskutieren

Unterlassen Sie es, mit einer Frau zu diskutieren. Mit Argumenten werden Sie selten eine Frau überzeugen können, wenn es um die Liebe geht nie. Sie müssen ihre Gefühle ansprechen, sie entscheiden über Erfolg und Misserfolg in einer Verführung. Ihnen muss klar sein, Männer unterhalten sich hauptsächlich, um Informationen auszutauschen, Frauen hingegen mehr, um sich Gefühle zu verschaffen.

Also gehen Sie mehr auf die Gefühlsebene über, wenn Sie sich mit einer Frau unterhalten. Erzählen Sie das nächstes Mal nicht nur was Ihnen widerfahren ist, sondern auch was Sie dabei gefühlt haben.

Beziehung mit Frauen2. Zu nett sein
Ein netter Mann taugt für eine Frau meist nur zu einem Kumpel. Auch wenn Sie gegenteiliges von Frauen hören sollten, Frauen finden Männer, die zu nett sind, nicht Anziehend. Also unterlassen Sie es, den netten Typen zu spielen oder zu sein.

Bringen Sie mit etwas frechen Humor und Necken, Spaß und Energie in die Verführung. Stellen Sie die Bedürfnisse der Frau, nicht über Ihrige. Zudem seien Sie auch sexuell offensiv und stellen Sie klar, dass Sie an der Frau, als Frau interessiert sind und nicht als Kumpel.

3. Fehlende Dominanz
Fehlende Dominanz ist in der heutigen Zeit sehr weit verbreitetet unter den Männer. Mit Dominanz meinen wir nicht, sich aufzuführen wie ein Silberrückengorilla und alles bestimmen und kontrollieren zu wollen. Sondern der Situation angebracht, Dominanz auszuüben. Die Vorraussetzungen, um dominant aufzutreten sind, dass Sie selbstsicher sind, wissen was Sie wollen und das Sie über Durchsetzungsfähigkeiten verfügen, aber vor allem das Sie führen können.

Möglichkeiten um Dominanz auszuüben, sind Befehle zu geben anstatt zu bitten (natürlich in einer höfflichen Form), Körperkontakt herzustellen oder die Frau zuführen, Beispielweise sie an der Hand zu nehmen, wenn Sie sie auf die Tanzfläche mitnehmen. Weitere Wege dominant zu sein, sind sich in der Regel durchzusetzen, wie etwa wenn es um die gemeinsame Freizeitgestaltung geht und das klare setzen von Grenzen. Auch eine lebhafte Körpersprache, eine aufrechte Körperhaltung und eine tiefe Stimme, werden als dominant wahrgenommen.

zaghafte Eskalation
4. Nicht vorhandene oder mangelnde Führung
Eine nicht vorhandene oder mangelnde Führung kommen in allen Bereichen oft vor, ob es beim kennen lernen, beim Date, beim Sex oder später in der Beziehung ist. Folgen fehlender oder mangelhafter Führung sind beim kennen lernen, schnelles abflachen des Interesse, seitens der Frau. Eine solide Gesprächführung und eine gut kalibrierte Eskalation (die Verführung auf die nächste Ebene führen) sind gute Mittel, dem entgegen zu wirken.

Beim Date sind die Probleme einer fehlender Führung Beispielsweise keine Möglichkeit die Frau zu küssen, oder später nicht die richtige Situation zu haben, den Sex einzuleiten. Dem können Sie entgegenwirken, durch Bestimmung des Orts wo sie sich mit der Frau treffen und wie lange sie dort bleiben. Und natürlich auch, durch die Führung der Eskalation.

Im Bereich Sex, könnte es immer den gleichen langweiligen Sex geben, wenn Sie nicht die Führung übernehmen, weil Frauen selten die Initiative ergreifen, wenn es um was Neues beim Sex geht.

Und in der Beziehung kommt es oft zu einer nicht gewollten Form der Beziehung, z.B. monogam geführt oder gar zur Ehe. Sie müssen sich im Klaren sein, in welche Richtung die Beziehung gehen soll, ob es nur eine Affäre oder eine feste Partnerschaft sein soll. Zudem sollte Ihnen bewusst sein, wenn Sie die Führung in einer Beziehung nicht übernehmen, wird es die Frau früher oder später machen, auch bekannt unter "Die Frau hat die Hosen in der Beziehung an".

Seien Sie also nicht reaktiv sondern agieren Sie. Die Führung muss der Mann übernehmen und somit auch die Verantwortung. Frauen lieben es sich einfach fallen zu lassen und dem Mann die Führung zu überlassen, auch wenn sie sich oft am Anfang etwas wehren. Wenn Sie es lernen, Frauen richtig zu führen, wird Ihre Fähigkeit Frauen zu verführen einen Riesenschub nach vorne machen.

5. Zu viel Theorie
Theorie aus Büchern, Foren oder anderen Bereichen, können sehr hilfreich sein. Vorausgesetzt die vermittelten Informationen stimmen mit der Realität über ein, was leider nicht immer der Fall ist. Es ist meist sinnvoll sich ein Grundwissen anzulesen, alles was darüber hinaus geht ist unserer Meinung nach überflüssig oder sogar Kontraproduktiv. Denn durch zu viel Theorie, sind Sie meist mehr im Kopf als in der gegenwärtigen Situation. Und das wirkt sich negativ auf Ihre Ausstrahlung aus und Ihre Fähigkeit intuitiv zu handeln, aber genau das ist einer der wichtigsten Punkte der Verführung.

Unser Tipp, ziehen Sie Theorie gezielt zu Rate, wenn Sie an einem Punkt stecken bleiben, beziehungsweise Ihre Probleme haben. Wir empfehlen zehn Prozent Theorie und neunzig Prozent Praxis.

6. Zu viel Denken
Wie schon Oben angedeutet, ist zu vieles nachdenken in einer Verführung Kontraproduktiv. Denn durch zu vieles denken, also im Kopf sein, verkrampfen Sie nur. Beispielsweise überwinden Sie sich erst gar nicht, eine Frau anzusprechen, weil Sie sich vor den möglichen Konsequenzen fürchten, die Sie sich im Kopf lebhaft aus malen oder Ihnen fällt im Gespräch nichts mehr ein, was Sie sagen sollen, weil Sie krampfhaft nach einem neuen Gesprächsthema suchen, anstatt die Situation zu genießen.

Unser Ratschlag ist, seien Sie gegenwärtig, nehmen Sie den Augenblick war. Seien Sie im "jetzt" und genießen Sie es. Die Vergangenheit können Sie nicht ändern und die Zukunft nicht voraussagen. Sie können nur die Gegenwart beeinflussen.

7. Den Unterhalter spielen
Spielen Sie nicht den Unterhalter für Frauen. Machen Sie sich nicht zum Clown für Frauen, denn sie werden nicht an Interesse gewinnen, sondern eher verlieren. Legen Sie sich eine natürliche Art zu, ohne irgendjemand beeindrucken zu wollen und genau damit werden Sie beeindrucken, weil es in der heutigen Zeit so selten ist.

8. Die Frau zum Mittelpunkt machen
Die Frau zum Mittelpunkt zu machen ist fatal, egal in welchem Stadium der Verführung Sie sich gerade befinden. Denn eine Frau wird nie echten Respekt Ihnen gegenüber empfinden, wenn Sie sie zum Mittelpunkt Ihres Lebens machen, auch wenn sie was anders behaupteten wird. Ein echter Mann, setzt seine Lebensziele über jede Frau und genau dafür werden ihn die Frauen lieben. Auch sollten Ihnen Freunde und Familie wichtiger sein als eine Frau, die Sie erst kennen gelernt haben.

9. Flirten zu ernst nehmen
Nehmen Sie das Flirten nicht zu ernst. Flirten ist in aller erster Linie Spaß. Gehen Sie Locker auf Frauen zu und genießen Sie es, sich mit Frauen zu unterhalten. Denn wenn Sie locker in der Interaktion sind, wird es die Frau auch. Genauso ist es aber auch, wenn sie angespannt sind, die Anspannung überträgt sich in der Regel auch auf die Frau. Ihnen sollte immer bewusst sein, Sie haben nicht zu verlieren. Sie testen ja nur ob die Frau einen guten Geschmack hat oder nicht, wenn Sie eine Frau ansprechen.

10. Keine Verantwortung übernehmen
Die Verantwortung nicht zu übernehmen, ist leider weit verbreitet, unter den Männer unserer Zeit und das nicht nur in der Verführung. Ihnen muss klar sein, dass die Frau in einer Verführung die Verantwortung nicht übernehmen wird. Das ist auch nicht Ihre Aufgabe, sonder die des Mannes, also Ihre. Sie müssen das selber in die Hand nehmen, was Ihnen wichtig ist und auch die Verantwortung dafür tragen.

11. Keine oder eine zaghafte Eskalation bzw. stagnierende Eskalation in der Verführung
Es ist der meist gemachte Fehler. Ohne Eskalation (die Verführung immer auf die nächste höhere Ebene bringen) landen Sie in der Freundschaftszone oder die Frau, verliert schon vorher das Interesse an Ihnen, weil ihr die Führung fehlt.

Die Eskalation ist das A und O bei einer Verführung. Also versuchen Sie immer auf die nächst höhere Stufe in der Verführung zukommen, ohne unnötig Zeit zu vergeuden. Wenn die Frau Beispielsweise genug Zeichen dafür aussendet, dass Sie sie küssen können, dann machen Sie das auch.

streit in der Beziehung

12. Nicht wissen was man will
Nicht wissen was man will, damit ist gemeint das die wenigsten Männer eigentlich wissen was Ihnen an einer Frau wirklich gefällt und was nicht. Es wirkt auf eine Frau sehr anziehend wenn ein Mann hohe Ansprüche hat. Das vermittelt der Frau das der Mann über einen hohen Wert verfügen muss. Denn normal reicht es den meisten Männer schon, wenn die Frau gut aussieht. Aber um wählerisch sein zu können, müssen Sie wissen was Ihnen an einer Frau gefällt. Unser Tipp, machen Sie sich über Ihre Ansprüche, die eine Frau erfüllen muss, bewusst und gehen Sie von diesen Ansprüchen auch nicht ab, auch nicht weil die Frau schön ist.

13. Falschen Umgang mit der Männlichkeit
Leider kommt es immer häufiger vor, dass Männer unserer Zeit ein gestörtes Verhältnis zur ihrer Männlichkeit haben. Daraus entsteht ein falscher Umgang mit der Männlichkeit. Es ist in Ordnung, seine Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen oder eine Frau auf den Hintern zu schauen. Auch müssen Sie sich nicht rechtfertigen wenn Sie eine Frau ansprechen, egal ob es auf der Straße oder beim Einkaufen sein sollte.

Das Thema liegt uns sehr am Herzen, deshalb empfehle wir Ihnen die Lektüre der beiden Folgenden Bücher, "Der Weg des wahren Mannes: Ein Leitfaden für Meisterschaft in Beziehungen, Beruf und Sexualität" von David Deida und „Männlichkeit leben: Die Stärkung des Maskulinen" von Björn T. Leimbach.

14. Fehlende Entschlossenheit
Wenn Sie eine Frau ansprechen und dabei fehlende Entschlossenheit durch blicken lassen, wirkt das auf die Frau nicht anziehend. Also zögern Sie beim Ansprechen einer Frau nicht und gehen Sie mit der nötigen Entschlossenheit vor. Es kommt öfters vor, dass eine Frauen einen falschen Grund vorschiebt, wie etwa "ich habe einen Freund" oder "ich habe keine Zeit" nur um sich nicht mit Ihnen unterhalten zu müssen. Bleiben Sie hartnäckig ohne sie zu belästigen und versuchen Sie charmant, aber auch dominant, die Interaktion weiter zu führen, viele Frauen finden das sehr anziehend. Wenn ein klares Zeichen von der Frau kommen sollte, dass sie kein Interesse, an einer Interaktion mit Ihnen hat, brechen Sie den Kontakt ab, aber nicht vorher schon aufgeben.

15. Fehlendes qualifizieren der Frau
Das qualifizieren einer Frau ist sehr wichtig, ob es beim direkten Ansprechen (der Frau beim Ansprechen sein Interesse offenbaren) sein sollte oder später, wenn es darum geht, ein Treffen mit ihr aus zu machen.

Mit qualifizieren meinen wir, dass eine Frau bestimmte Eigenschaften erfüllen muss, um sich Beispielsweise für ein Treffen mit Ihnen zu qualifizieren. Beim direkten Ansprechen reicht es, wenn Sie der Frau sagen, sie hat eine tolle Ausstrahlung oder einen interessanten Kleidungsstil. Wenn es aber darum geht, ein Treffen auszumachen, müssen Sie schon andere Eigenschaften nennen, die Sie an der Frau mögen, wie zum Beispiel ihre spontane Art oder ihren Humor. Sie denken sich vielleicht, das ist doch nicht so wichtig, für eine Frau meist schon. Denn sie will nicht nur wegen ihrem Aussehen begehrt werden. Viele Männer unerlassen es, eine Frau richtig zu qualifizieren.

16. Der Frau imponieren oder gefallen wollen
Wenn Sie einer Frau imponieren oder ihr gefallen wollen, werden Sie nicht erreichen, dass die Frau mehr Interesse an Ihnen hat, sonder das krasse Gegenteil wird eintreten, sie wir das Interesse verlieren. Also versuchen Sie es erst gar nicht, einer Frau gefallen zu wollen. Denn eine Frau fühlt sich von Männer angezogen, die von sich selbst überzeugt sind und dies nicht anderen mitteilen müssen.

17. Fehlende Authentizität
Einer Frau was vorzuspielen, ist in einer Verführung nicht Erfolgs versprechend. Denn Frauen haben dafür einen siebten Sinn, ob was nur gespielt ist. Ihre Attraktivität wird dann in den Keller sinken. Seien Sie Authentisch und gehen Sie auch mit Ihren Schwächen offen um. Es ist unmöglich dass Sie immer selbstsicher und souverän auftreten, also gehen Sie es entspannt an und versuchen Sie nicht etwas zu sein, was Sie nicht sind.

Sexy Flirten18. Asexuelles Auftreten
Viele Männer schämen sich für ihre Sexualität. Sie treten so auf, dass bei Frauen der Eindruck entsteht, sie seien Asexuell. Wie wir schon weiter oben geschrieben haben, es ist in Ordnung ein Mann zu sein. Genauso wie es in Ordnung ist, ein Sexualtrieb zu haben. Es gibt nichts Natürlicheres als geil auf eine Frau zu sein. Also verstecken Sie Ihre Sexualität nicht und zeigen Sie Ihr Interesse an der Frau offen.

19. Sich von der Frau auf der Nase rum tanzen lassen
Die Frau nörgelt an Ihnen herum, kommt zu ausgemachten Termin regelmäßig zu spät oder sie verhaltet sich auf eine andere Weise Ihnen gegenüber respektlos. Und wer ist Schuld? Sie! Den wenn Sie sich von einer Frau auf der Nase herum tanzen lasen, wird es sie meist auch machen. Also setzen Sie der Frau ganz klare Grenzen und Regel, an die sie sich halten muss. Und sorgen Sie dafür, dass sich die Frau auch daran hält.

20. Versuchen das Interesse der Frau zu erkaufen
Mit Drinks, Essen gehen oder gar Schmuck, die Zuneigung von einer Frau zu erkaufen, ist ein großer Fehler. Eine Frau wird vor einem Mann der versucht sie "zu kaufen" keinen Respekt haben. Das heißt aber nicht, dass Sie einer Frau nichts ausgeben dürfen. Vorausgesetzt die Frau hat es sich verdient und Sie machen es, weil es Ihnen Freude bereitet, ihr was Gutes zu tun.

21. Angst vor Zurückweisung
Angst vor Zurückweisung zu haben, ist weit verbreitet, aber gerade diese Angst verhindert es, dass Sie Erfolg bei Frauen haben können. Denn ohne es zu riskieren, Zurückgewiesen zu werden, können Sie keine Frau ansprechen, nach der Telefonnummer fragen oder versuchen die Frau zu küssen. Es ist unmöglich eine Frau zu verführen, ohne es zu riskieren zurückgewiesen zu werden, also riskieren Sie es von einer Frau abgewiesen zu werden. Es geht keine Welt unter wenn Sie von einer Frau zurückgewiesen werden, es fühlt sich nicht gut an, aber mehr ist es auch nicht.

22. Die Frau fragen ob Sie was falsch gemacht haben
Unterlassen Sie es, Frauen zu fragen, ob Sie was falsch gemacht haben, auch wenn die Frau beleidigt wirkt oder traurig. In den aller meisten Fällen hat es nichts mit Ihnen zu tun und wenn doch, kann die Frau auch auf Sie zugehen, wenn sie was verstimmt hat. Durch ständiges nachfragen, ob Sie was falsch machen oder ob es ihr gut geht, verlieren Sie Anziehungskraft gegenüber der Frau, oder kurz gesagt die Frau nervt es.

23. Keine oder unnatürliche Berührungen
Unnatürliche Berührungen sind einer Verführung abträglich. Darunter versteht sich zum Beispiel auf die Stelle schauen, wo Sie die Frau anfassen, die Frau an Körperstellen berühren wo es (noch) nicht angebracht ist, oder die Frau unsanft anpacken, so das es ihr unangenehm ist.

Weit häufiger kommt es vor, dass überhaupt keine Berührungen statt finden oder sie stagnieren, wie Beispielsweise es immer bei der Berührung des Oberarms zu belassen. Am leichtesten und wirkungsvollsten Körperkontakt herzustellen ist es, die Hand der Frau zu halten. Berührungen sind die einfachste Methode, um zu eskalieren, also auf die nächste Ebene der Verführung zu kommen, und auch die effektivste. Durch leichte Steigerungen der Berührungen, der Situation angebracht, werden der Kuss sowie der Sex meist eingeleitet. Die Frau nicht, oder nur wenig zu berühren ist einer der Hauptgründe, warum vielen Männer der erste Kuss so schwer fällt.

24. Fehlende Energie
Mit leiser Stimme, schlapper Körperhaltung und einer schwachen Präsenz werden Sie wenig Chancen haben, eine Frau in Ihren Bann zuschlagen. Ihnen fehlt in diesen Fällen die Energie. Gehen Sie entschlossen, auf Frauen zu, ohne zu zögern und mit einer aufrechten Körperhaltung. Ihre Stimme sollte Kräftig und nicht zu leise sein, auch sollten Sie gestikulieren, ohne es dabei zu übertreiben.

Für mehr Energie sollten Sie sich mehr bewegen, am besten einen Sport aktiv ausüben und auf eine Gesunde Ernährung achten. Und auf alles verzichten, was Sie müde und schlapp macht, wie etwa langes Fernsehkucken oder vor dem PC sitzen.

25. Falscher Umgang mit weiblichen Tests
Mit weiblichen Tests, auch Kongruenz oder Shittest genannt, meinen wir Test die eine Frau macht, um zu prüfen, ob Sie wirklich ein Mann von Wert sind. So ein Test könnte so aussehen, dass Sie die Frau fragt ob Sie öfters fremde Frauen einfach so ansprechen, nachdem Sie die Frau auf der Straße angesprochen haben. Oder eine Frau kommt extra zu einer ausgemachten Verabredung zu spät (was sehr oft vorkommt). Ein weiterer häufig vorkommender Test ist, dass die Frau Ihnen gegenüber rum zickt und sich Ihnen gegenüber respektlos verhält. Ihnen muss klar sein, dass die Frau diese Test nicht macht, weil sie böse ist oder gemein. Nein, sie macht es weil es in ihrer Natur liegt, denn nur so kann sie heraus bekommen, ob Sie ein Mann von Wert sind. Dieses Verhalten ist evolutionär geprägt.

Sie fragen sich jetzt bestimmt, wie Sie mit diesen Test umgehen sollen. Ganz einfach, lassen Sie es nicht zu, dass eine Frau über Ihre Grenzen tritt oder gegen Ihre Regeln verstößt. Wenn die Frau Beispielsweise rum zickt, sagen Sie ihr klar und deutlich, dass Sie das nicht akzeptieren. Oder wenn die Frau zu spät zu einem ausgemachten Termin kommt, teilen Sie ihr klar mit, dass diese das erste und letzte Mal war, das Sie gewartet haben. Wenn Sie kongruent mit sich selbst sind, werden Sie die Test alle meistern, ohne Probleme.

Deinteresse für die Frau26. Sich nicht wirklich für die Frau interessieren
Wenn Sie kein wirkliches Interesse an der Frau zeigen, wird es die Frau meist schnell merken und Ihre Chance sie zu verführen sinken auf Null. Interesse zu zeigen heißt aber nicht, dass Sie jede Eigenschaft der Frau Interessant finden, oder sich für alles in Ihrem Leben interessieren müssen. Wenn die Frau Beispielsweise über ihre Lieblingsserie reden und Sie damit überhaupt nichts anfangen können, dann sagen sie es ihr und wechseln das Thema, anstatt Interesse vor zu heucheln.

27. Zu berechenbar sein
Seien Sie nicht zu berechenbar. Eine gewisse Vertrautheit ist die Vorraussetzung einer Beziehung. Aber das heißt nicht, dass Sie ausrechenbar sein sollen, weder in einer Beziehung noch in der Verführung. Seien Sie immer ein Stück mysteriös und spontan. Zum Beispiel erzählen Sie der Frau nicht schon im Voraus was Sie bei Ihrem nächsten Treffen machen wollen, oder breiten Sie nicht Ihr komplettes Leben der Frau aus, dass ist nicht nötig, besonders nicht bei den ersten Treffen.

28. Frau gegen sich Situation
Die Verführung ist ein Zusammenspiel von Frau und Mann und kein Gegeneinander. Das heißt, unterlassen Sie es, Frauen zu beleidigen, eine Stimmung aufkommen zu lassen, die negativ ist oder eine Diskussion zu führen. Versuchen Sie eher Gemeinsamkeiten herzustellen, ohne diese zu erzwingen. Sie können trotzendem frech und forsch sein, ohne die Frau zu beleidigen oder sie anzugreifen.

29. Über Frauen urteilen oder sie zu werten
Über Frauen zu urteilen oder sie zu werten ist einer Verführung sehr abträglich. Die Frau fühlt sich meist angegriffen, wenn Sie über sie urteilen oder sie werten und das nicht zu unrecht. Auch wird damit vermittelt, dass Sie sich über der Frau sehen, Sie wirken dann schnell arrogant.

30. Keine Komplimente machen bzw. nicht richtig machen
Komplimente sind einer der wirkungsvollsten Werkzeuge der Verführung. Auf Sie zu verzichten wäre nicht sinnvoll. Leider erleben wir es immer wieder, wie Komplimente falsch gemacht werden, wie zum Beispiel nach dem ein Kompliment gemacht wurde, ein Vakuum erzeugt wird, indem die Frau angeschaut und dabei nichts gesagt wird, als ob auch er selbst ein Kompliment erwartet oder ein Danke. Ein Kompliment wir geschenkt und es sollte keine Gegenleistung erwartet werden. Ein weiter Fehler ist es, wenn das Kompliment nicht ernst gemeint ist. Oder wenn es so nichts sagen ist wie "du siehst schön aus" oder "du hast schöne Augen".

Unser Ratschlag, machen Sie einer Frau ein Kompliment für was das sie von anderen unterscheidet, wie etwa abstehende Ohren, ein besonderen Kleidungsstil oder eine Verhaltensart, also was die Frau besonders macht, aber nur, wenn es ehrlich gemeint ist.

Christopher online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Lieben

  • 1