Sonntag, 07 Juli 2013 10:28

Kartoffelsuppen Rezepte & Zubereitung Kartoffelsuppe

Möchte jemand eine Kartoffelsuppe zubereiten, so überlegt er erst, welche Zutaten werden denn gebraucht. Selbst der Name der Suppe verrät schon ganz viel: die Kartoffel muss rein. Einige Menschen achten sehr auf eine gesunde
Ernährung. Wenn sie jetzt irgendwelche Zutaten anwenden, wollen sie unbedingt über diese alles wissen.

Hintergrundinformation und Fakten:
So würde man bei der Kartoffel folgendes erfahren.

Die Kartoffel war nicht sofort bei den Europäern auf dem Tisch. Es sind mehrere Jahrhunderte vergangen, bis man sie gut kannte. Die Kartoffel blüht ja sehr schön, deswegen wurde sie früher als Zierpflanze genutzt. Die Kartoffeln enthalten Solanin, das man als Nervengift bezeichnet, aber wenn man Vergleiche zieht, ist es unbedeutend wenig: 100 g Kartoffeln können nur etwa 9,4 mg Solanin aufweisen. Bei solcher Menge kann mit dem Organismus nichts passieren, es ist alles unschädlich. Es gibt aber eine Grenze: 25 mg per 100 g Kartoffeln.

Bei der Zubereitung der Kartoffelsuppe müsste man wissen, dass nicht ausgereifte oder Kartoffeln mit grünen Flecken mehr Solanin haben, auch die keimenden Kartoffeln sind davon betroffen. Also für eine Kartoffelsuppe immer solche Stellen vermeiden.

Die Möhren
Die Möhren gehören auch zu den Zutaten einer Kartoffelsuppe.

Es ist schön, dass die Möhren das runde Jahr auf den Tisch kommen können. Sie lassen sich gut lagern und sind sehr gesund, gehören auch zur Schonkost. Die Möhre ist als ein Gemüse, das reichhaltig an Karotin ist, bekannt. Und weil Karotin eine Vorstufe vom Vitamin A ist, wird die Möhre sehr geschätzt. Sie spielt eine große Rolle für das Sehvermögen, für das Blut, für den Kreislauf.

Bei der Zubereitung der Kartoffelsuppe ist zu beachten, dass man zu den Möhren immer ein bisschen Fett hinzufügen soll. Mit Fett kann der Organismus das Karotin besser aufnehmen.

Sellerie
In die Kartoffelsuppe kommt auch noch Sellerie. Dadurch wird sie schön würzig. Für die Kartoffelsuppe werden auch Zwiebeln gebraucht. Dieses Gemüse ist allen gut bekannt. Oft verwendet man es als ein Hausmittel, das bei einigen Krankheiten genutzt wird.

Kartoffelsuppe Rezept
Und nun kommt selbst das Rezept unserer gesunden Kartoffelsuppe.

Wir benötigen ein Kilo in Würfeln geschnittene Kartoffeln, 125g in Scheiben geschnittene Möhren, eine Stange Porree – ebenfalls in Scheiben geschnitten, Sellerie – die Knolle soll nicht besonders groß sein, man kann auch eine halbe nehmen. Außerdem kommen noch in die Kartoffelsuppe Margarine, ein Würfel Fleischbrühe, Zwiebeln, ein bisschen Pfeffer, süße Sahne, 40 g. Speck in Würfeln (er muss durchwachsen sein), Muskat, ein halber Liter Wasser, eine Messerspitze Majoran, vier Würste, die man in kleine Scheiben schneidet.

Zubereitung
Zubereitet wird die Kartoffelsuppe so:

Die Margarine gibt man in den Topf und lässt sie schmelzen. Danach sind die Kartoffeln und auch das Gemüse an der Reihe. Sie werden in den Topf getan und in der Margarine angedünstet. Das Wasser kommt noch hinzu, dann auch der Brühwürfel. Jetzt muss das alles zum Kochen gebracht werden. Vom Gewürze nicht vergessen. Hat man es auch noch hinzugefügt, so lässt man die Zutaten etwa dreißig Minuten garen. Den Speck muss man auslassen, danach fügt man ihn sowie auch die Würstchen und die Sahne der Suppe zu. Nun ist die Kartoffelsuppe fertig. Man kann je nach Geschmack mehr oder weniger würzen. Diese Kartoffelsuppe ist sehr gesund, das kann man schon an den Zutaten sehen. Also guten Appetit. http://www.online-artikel.de/

Beliebte Artikel

  • 1

Kochen

  • 1