Donnerstag, 12 August 2021 11:03

Gebäudereiniger als Beruf in einem Unternehmen für Gebäudereinigung

Gebäudereinigung Bad Vilbel Gebäudereinigung Bad Vilbel pixabay

Wer mehr über das Thema Reinigung oder Gebäudereinigung erfahren möchte, findet im Internet weitergehende Informationen.

Viele Firmen bieten sich mit den entsprechenden Angeboten an, die das Thema Gebäudereinigen beinhalten. Die Gebäudereinigung umfasst viele Teilbereiche. Dazu gehören die Glasreinigung, die Fußbodenreinigung, die Fassadenreinigung, die Büroreinigung, die Unterhaltsreinigung oder Spezialreinigungen für bestimmte Bereiche. Die Gebäudereinigung ist eine von einem Unternehmen erbrachte Dienstleistung. Der Gebäudereiniger ist ein Handwerksberuf als anerkannte Berufsbezeichnung zumindest in Deutschland und Österreich. Die dreijährige Ausbildung wird mit einer erfolgreichen Prüfung abgeschlossen. Die alltägliche Arbeit sind Reinigungsarbeiten im, am und um ein Gebäude herum wie zum Beispiel Fassaden, Fußböden, Sanitärbereiche, Fenster, Parkplätze und weitere Außenbereiche. Gebäudereiniger zu sein ist mehr als nur eine Reinigungskraft. Das Berufsbild umfasst das Reinigen von Fassaden, Innenräumen und Außenbereiche von Gebäuden der unterschiedlichsten Arten. Typische Einsatzbranchen sind Gebäudereinigungsunternehmen, Dienstleister für diReinigung vonVerkehrsmitteln, Hausmeisterdienste in Betrieben der Immobilienwirtschaft undTätigkeiten in Betrieben für Desinfektion und Schädlingsbekämpfung. Der Zugangzu einer solchen Ausbildung ist mindestens Hauptschulabschluss und ein dualerAusbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb. Die Ausübung des Berufes ist anverschiedene gesundheitlichen Bedingungen geknüpft. Dazu gehören vor allem:

  • Die Belastbarkeit von Wirbelsäule, Beine, Arme und Hände,
  • körperliche Ausdauer,
  • robuste Gesundheit bezüglich Arbeit im Freien,
  • Funktionstüchtigkeit von Arme und Händen,
  • ausreichende Bewegungskoordination,
  • Schwindelfreiheit,
  • Nahsehvermögen, auch korrigiert,
  • intakter Geruchs- und Geschmackssinn,
  • gesunde und widerstandsfähige Haut an Händen und Armen,
  • gesunde Atemwege und Lunge.

Die Gebäudereinigung Bad Vilbel führen alle Arbeiten von Reinigung in Räumen aller Art aus, sie reinigen und konservieren Fassaden, säubern Verkehrsmittel bzw. Pflegen Außenanlagen. In der Unterhaltsreinigung erledigen die Gebäudereiniger nach Plan die tägliche Standardreinigung. Das sind beispielsweise natur- oder kunststeingeflieste Böden in Einkaufszentren, Bürogebäuden oder großen Wohnanlagen. Als Hilfsmittel verwenden sie Bodenreinigungs- und Poliermaschinen
 oder Wischmopps bzw. setzen bei Teppichen Staubsauger ein. Bei der Glas- und Fassadenreinigung begutachten sie zunächst die Gegebenheiten des Arbeitsplatzes und wählen erforderliche Höhenzugangstechniken wie Fassadenbefahranlagen, Hebebühnen oder Gerüste aus. Sie prüfen Art und Grad der Verschmutzung und stellen am Computer entsprechende Flächenberechnungen an. Bei der Arbeit sorgen sie mit Absturzsicherungen wie Haltegurte für die notwendige Sicherheit. Ihre Aufgabe ist es auch, für die Sicherheit von Passanten und Verkehr zu sorgen. Kunst- und Natursteinfassaden reinigen sie mit Hochdruck-, Dampfreinigungs- oder Sandstrahlgeräten. Besondere Standards gelten bei Gesundheits-, Sanitär- und Lebensmittelbereichen. In Krankenhäusern reinigen und desinfizieren sie Operationssäle, Patientenzimmer und Gegenstände mit keimtötenden antimikrobiellen Mitteln. Dieselbe Sorgfalt gilt für Labore, Praxisräume,Strahlenschutzbereiche, Schwimmbäder oder Reinräume. Gebäudereiniger verwenden umweltschonende Reinigungsverfahren, trennen Abfälle und entsorgendekontaminierte Stoffe sowie Reinigungsmittelreste fachgerecht. Im Einzelnen obliegen ihnen folgende Tätigkeiten:

  • Arbeiten vorbereiten: Arbeitspläne erstellen, Beschaffenheit und Verschmutzungsgrade feststellen, Reinigungsverfahren festlegen, Maschinen und Gerätschaften auswählen, Leitern, Gerüste, Arbeitsbühnen aufstellen,chutzmaßnahmen durchführen,
  • Innen- und Unterhaltsreinigungen durchführen bei jeder Art von Fußboden, Mobiliar, Heizkörper, Treppenhäuser, Aufzüge, Rolltreppen usw.
  • Fassaden- bzw. Außenreinigungen: Steinfassaden, Mauerwerk, Glasfassaden, Sonnenschutzeinrichtungen, Solaranlagen,
  • Reinigung der hygienesensiblen Bereiche: Krankenhäuser, Praxen, Bäder,
  • Industriereinigung: Produktionshallen, Lagern,
  • Außenanlagen reinigen und pflegen,
  • Schutz der Umwelt mit alternativen Reinigungsverfahren durchführen,
  • Werkzeuge, Maschinen, Geräte pflegen und instand halten.

Gebäudereiniger haben besondere Arbeitsbedingungen. Dazu gehören die Arbeiten mit speziellen Maschinen und Anlagen, die Verrichtung der Arbeiten als Handarbeit, das Tragen von Schutzkleidung, die Arbeit im Freien, die Arbeit in großen Höhe mit Absturzgefährdung, die Arbeit bei Kälte, Hitze, Nässe, Feuchtigkeit und Zugluft und die Arbeit bei Rauch, Staub, Gasen und Dämpfen. Es handelt sich um eine Schmutzarbeit. Erforderlich ist der Umgang mit Chemikalien bei Reinigungs- un Desinfektionsarbeiten und das Wissen über Chemikalien. Beim Putzen der Fensterfronten von außen besteht Unfallgefahr. Die Arbeit ist belastend, da sie oft unter Zwangshaltung wie Bücken, Hocken, Knien oder über Kopf stattfindet.

 

Beliebte Artikel

  • 1

Gadgets

  • 1