Sonntag, 28 April 2013 19:01

CeramiCore Technologie

Trotec gilt nicht ohne Grund als Innovationsführer am Markt. Seit kurzem wird in den Lasermaschinen nämlich eine neue Technologie vom Hersteller Iradion integriert. Dabei handelt es sich um eine neuartige Keramiktechnologie mit dessenLaserquellen die Geräte ausgestattet

werden.

Das Grundkonzept der Laserquelle in den Lasermaschinen wird durch die neue Technologie komplett neu definiert. Das neue Konzept heißt CeramiCore® und bedeutet, dass nun der Punkt an dem die Laserstrahlung generiert wird nicht mehr aus Metall oder Glas besteht sondern zu hundert Prozent aus Keramik. Der Vorteil davon ist die erhöhte Zuverlässigkeit, die besser Gravurqualität und die längere Lebenszeit der Laserquelle.

Das Keramikdesign hat gegenüber den bisher eingesetzten Metall- und Glaslaserquellen den Vorteil, dass die Laserquelle auf Lebenszeit dicht bleibt und es somit zu keinem Energieverlust kommt. Dies wird erreicht, weil es bei der Verarbeitung der Keramikschalen keine Schweißnähte oder Abdichtungen gibt und diese daher auch nicht durchlässig werden können.

Alle optischen Elemente werden auf die Keramik geklebt, die Elektroden sind außerhalb des Resonators montiert, und das Gas wird durch den Keramikkörper hindurch angeregt. Das heißt, dass es keine innenliegenden Metallflächen gibt, die die Gasmischung verschmutzen könnten. Eine reine Gasmischung über die gesamte Lebenszeit der Quelle ist damit sicher gestellt.

Ein weiterer Vorteil ist die schnelle Pulsbarkeit, welche deswegen erreicht werden kann, weil Keramiklaser mit viel höherem Druck betrieben werden können. Dies erhöht die Gravurqualität und spart durch die verbesserte Elektro-Architektur für bis zu dreißig Prozent weniger Energieverbrauch.

Die Laserquellen wurden eigens für Trotec Lasersysteme optimiert. Dies ermöglicht es die Technologie auch bestmöglich einzusetzen und auszuschöpfen.

 

Mehr: http://www.online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1