Donnerstag, 11 April 2013 22:49

Emotionale Konditionierung in der Werbebranche

In der Werbebranche gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie man den Kunden zum Kauf eines bestimmten Produktes bewegen kann. Hier spielt die emotionale Konditionierung eine nicht unerhebliche Rolle.

Der Kunde soll sich letztendlich in einer bestimmten Umgebung wohlfühlen und sich von einem Logo oder einem Design angesprochen fühlen. Hierzu ist es wichtig, dass Werbeagenturen sich in erster Linie an den Bedürfnissen und den Vorschlägen ihrer Kunden orientieren. Deshalb ist es auch wichtig, dass die Design Agentur in ständiger Absprache mit ihren Kunden stehen.

Der Point of Sale spielt beim Verkauf bestimmter Produkte eine wichtige Rolle. Der Verkäufer sollte dabei berücksichtigen, dass mehrere Typen von Menschen bei diesen Verkaufsgesprächen auf einander treffen. Grundsätzlich gibt es eine ganze Bandbreite unterschiedlicher Menschen, die jeden Tag die Filiale eines Elektro-Marktes betreten. Doch nur den wenigsten fällt bewusst auf, dass sich beispielsweise die Kassen außer Sichtweite des Eingangsbereiches befinden. Das Layout ist absichtlich so gestaltet, da der Kunde nicht schon beim Betreten des Ladens daran erinnert werden soll, dass er für seine ausgesuchten Waren auch bezahlen muss.

Der Point of Sale nimmt bei vielen Werbagenturen und deren Kunden eine sehr wichtige Rolle ein. Dazu gehört letztendlich nicht nur die Gestaltung der Filiale sondern letztendlich auch die Umgebung. Zu den wichtigsten Komponenten gehört beispielsweise die Beleuchtung, der Geruch aber auch die Musik, die im Hintergrund gespielt wird. Mit diesen verschiedenen Faktoren soll der Kunde für den Kauf eines Produktes konditioniert werden. Das Ziel ist es, dass sich Kunden in der Filiale wohlfühlen. Dabei gilt laut psychologischer Erkenntnisse: Je größer der Wohlfühlfaktor, desto größer ist auch die Bereitschaft die Ware zu kaufen.

Letztendlich spielt die Konditionierung nicht nur beim Point Of Sale sondern auch bei vielen verschiedenen Werbeanzeigen und Logos eine wichtige Rolle. In erster Linie kann bei Logos gesagt werden, dass schöne und erfolgreiche Logos viele Rot-Töne haben. Darüber hinaus ist blau und grün sehr beliebt. Doch letztendlich sind die erfolgreichsten Logos zum größten Teil aus rot gefertigt. Die Farbe ruft so etwas wie Wärme beim Konsumenten hervor. Desweiteren gibt es auch viele andere Faktoren, die bei der emotionalen Konditionierung eine wichtige Rolle spielen. Dazu gehört bei Frauen die Abbildung von Kindern mit großen Kulleraugen. Dieser Effekt funktioniert grundsätzlich bei allen Frauen und bei vielen Männern. Ein Werkzeug, das immer und überall funktioniert ist Erotik. Erotik spielt eine sehr große Rolle, denn viele Konsumenten „springen" auf diese Form der Werbung an. Da kommt es noch nicht einmal so sehr auf das Alter an.

Insgesamt lässt sich also sagen, dass es eine Reihe von Möglichkeiten gibt, den Kunden für die Werbung zu konditionieren und ihn empfänglich für den Kauf bestimmter Waren zu machen. Dafür sind beim Point Of Sale die äußeren Einflüsse wie Musik, Gerüche und Licht verantwortlich. Bei Logos spielen insbesondere die Farbtöne und bei großen Werbeanzeigen vor allem auch der Aufbau und die Verwendung von bestimmten Motiven wie beispielsweise erotischen Motiven eine sehr wichtige Rolle.

Mehr: http://www.online-artikel.de/article/emotionale-konditionierung-in-der-werbebranche-119015-1.html

Beliebte Artikel

  • 1

Business und Finanzen

  • 1