Dienstag, 02 April 2013 20:32

Mehr sparen mit dem Blockhaus

Blockhäuser werden nicht nur umweltfreundlich hergestellt, sondern hilft es Blockhaus-Besitzer zusätzlich reichlich Heizkosten zu sparen. Der Grund: das Holz verfügt über fantastische Dämmeigenschaften. Die ist ein sehr günstige Nebenerscheinung - dadurch schont das Blockhaus.


Genau genommen kann sogar viel mehr gespart werden. Tipps:

1) Der Austausch von einer normalen Glühlampe zu Kompaktleuchtstofflampen im Blockhaus. Und zwar kosten die Kompaktleuchtstofflampen Anfangs (ein) bissel mehr, aber dazu brennen diese Leuchten ungefähr 6.000 bis 12.000 Stunden - Glühlampen dagegen haben gerade mal eine Lebensdauer von ca. 700 Stunden. darüber hinaus verbrauchen die Kompaktleuchtstofflampen ca. 75 % weniger Strom und helfen Verbraucher mehr Sparmöglichkeiten.

2) Elektrogeräte im Blockhaus in Mehrfachsteckdosen anschließen. Wenn die Elektrogeräte nicht benutzt werden, einfach aus der Steckdose entfernen. Nach Spezialisten sind Haushaltsgeräte die größten Energieverbraucher im Haus, diese verbrauchen trotz Nichtgebrauch Strom. Auf Standby geschaltete Elektrogeräte ziehen ununterbrochen Energie, unter anderem wie Auflade Geräte, Fernseher und Drucker. Nach Daten des DOE werden knapp 75 % des Hausstroms während des Nichtgebrauchs von Elektrogeräten erschöpft. DOE empfiehlt daher Elektrogeräte bei Nichtgebrauch aus der Steckdose zu ziehen.

Moderne Heiztechnik und selbstverständlich auch Solarzellen auf dem Blockhaus kann sogar weiterführend dazu verhelfen mehr zu sparen. Blockhaus Eigentümer können auch hier die Ökobilanz aufpolieren in dem es zusätzlich die Installation von Wärmerückkopplung vorgenommen wird.

Mehr: http://www.nuhou.de/thema/natur/blockhauss/

Beliebte Artikel

  • 1

Ökologie

  • 1