Sonntag, 23 Juni 2013 21:40

Paprika macht Träume wahr


Chilischoten - die zur Paprikapflanze gehören - enthalten Capsaicin, das den Hunger dämpft und so be gemüse ist gesund und sollte täglich verzehrt werden. Paprika nimmt dabei eine besondere Position ein, denn sowohl Gemüse-
als auch Gewürzpaprika sind überaus gesund, fördern den Stoffwechsel und sollen sogar schön machen. Das Nachrichtenportal news.de berichtet über die vielseitigen Vorteile der Wunderwaffe Paprika.

Gesundheit und Abnehmen sind gut zu vereinen, zum Beispiel mit Paprika, denn die Schoten sind nicht nur äußerst nährstoffreich und somit gut für die Gesundheit, sondern sie hemmen auch noch den Appetit und kurbeln den Stoffwechsel an. Letztere Eigenschaft wird insbesondere den Gewürzpaprika zugeschrieben, die aufgrund ihres Schärfegrades besonders effektiv beim Kampf gegen die Pfunde sind.

Regelmäßiges scharfes Essen, zum Beispiel gewürzt mit Cayennepfeffer oder Chili, soll förderlich für den Stoffwechsel sein und schneller satt machen. Diese Wirkung ist dem Inhaltsstoff Capsaicin zu verdanken, der zwar auch in Gemüsepaprika enthalten ist, jedoch in weitaus geringerer Menge. Hinzu kommt die Eigenschaft von Capsaicin, die Bildung von Fettgewebe zu reduzieren. Neuste Erkenntnisse lassen zudem annehmen, das Capsaicin das Wachstum von Krebszellen hemmt.

In Bezug auf Vitamin C kann das Gemüse ebenfalls punkten, so hat etwa eine rote Paprika im Vergleich zu einer Orange ungefähr den dreifachen Gehalt dieses wichtigen Nährstoffes. Sogar den Alterungsprozess der Haut soll das Gemüse verlangsamen und auf diese Weise zur Schönheit beitragen. http://www.online-artikel.de

EasyCookieInfo

Beliebte Artikel

  • 1

Kochen

  • 1