Mittwoch, 12 Januar 2022 09:19

Wandfarben 2022: Die Trends

Bestseller Poster Bestseller Poster pixabay

Aufgrund der Corona-Pandemie waren in den Jahren 2020 und 2021 viele Arbeitnehmer im Homeoffice tätig. Dies führte dazu, dass sie mehr Zeit als sonst in ihren heimischen vier Wänden verbringen konnten. Dadurch ist die Bedeutung des eigenen Zuhauses maßgeblich gestiegen.

 

So ist es kaum verwunderlich, dass die Zeit der Pandemie von vielen Menschen genutzt wurde, um ihre Wohnung zu verschönern. Doch auch das Jahr 2022 bietet tolle Trendfarben, die für eine echte Wohlfühlbasis sorgen. Diese zeichnen sich vor allem durch ihre Ruhe, ihre Zurückhaltung und ihre Natürlichkeit aus. Wurden die Wände in die neuen angesagten Farben gehüllt, lässt sich ihnen der letzte Feinschliff mit einem tollen Bestseller Poster verleihen, welches den persönlichen Stil ästhetisch hervorheben und unterstützen kann.

Welche Farbtrends im kommenden Jahr die Einrichtungswelt dominieren werden, erklärt der folgende Artikel.

Sattes und gedecktes Grün

An den Trendfarben des Jahres 2022 kann abgelesen werden, dass sich die Menschen wieder verstärkt nach der Natur sehnen. Die Natürlichkeit zieht dabei in Form von Grüntönen in das Zuhause ein.

Im urbanen Raum erfreuen diese sich einer besonders großen Beliebtheit, da sie einen wertvollen Ausgleich zu dem hektischen Leben in der Großstadt darstellen. Natürliche Farbtöne liegen jedoch auch in ländlichen Regionen stark im Trend, denn dort sorgen sie für einen harmonischen Übergang zwischen dem Innen- und dem Außenbereich.

Warme Erdfarben

Der sogenannte Cocooning-Effekt wird auch im kommenden Jahr noch in Erscheinung treten. Durch diesen wird das Bedürfnis danach ausgedrückt, sich in den eigenen vier Wänden in eine Art Kokon zurückzuziehen. Sie müssen daher einen gemütlichen Rückzugsort darstellen, der sich durch Sicherheit und Wärme auszeichnet.

Perfekt dazu passen natürlich warme Erdfarben, von denen eine grundlegende Behaglichkeit ausgeht. Ideal ergänzen lassen sich diese durch kuschelweiche Textilien in Form von Plaids, Decken oder Kissen.

Angenehmes Beige

Sehr beliebt sind aktuell sowohl der japanische als auch der skandinavische Wohnstil. Gemeinsam haben diese beiden Einrichtungskonzepte, dass sie viel Ruhe ausstrahlen und so erlauben, von Stress und Hektik des Alltags vollkommen abzuschalten. Auf Ablenkungen wird bei dieser reduzierten Form der Einrichtungen soweit wie möglich verzichtet.

Zwar lassen sich zwischen den beiden Einrichtungsstilen grundsätzlich große Unterschiede feststellen, jedoch weisen sie auch nicht zu übersehende Gemeinsamkeiten auf. So lassen sich die beiden Stile sogar im Zuge von „Japandi“ miteinander kombinieren.

Doch unabhängig davon, ob der japanische oder der skandinavische Stil bevorzugt wird: Sie zeichnen sich beide durch eine große Helligkeit aus und bestechen durch klare Linien. Sanfte Beigetöne sorgen im Jahr 2020 für tolle Ton-in-Ton-Kombinationen, die ein harmonisches Gesamtbild schaffen.

Dunkles Blau

Die dunklen Blautöne stellen einen starken Kontrast zu den angesagten Beigetönen dar. Durch sie lässt sich eine beeindruckende Raumtiefe erzeugen und sie unterstützen so eine gemütliche Atmosphäre – obwohl es sich bei ihnen eigentlich um kalte Farben handelt. Dunkles Blau eignet sich jedoch ideal dazu, weitere Farben bestmöglich zu unterstützen und ihnen ein ganz besonderes Leuchten zu verleihen.

Von dunklen Nuancen geht stets eine besonders ruhige Wirkung aus. Allerdings kommt es darauf an, dass die passenden Accessoires mit den dunklen Farbtönen kombiniert werden, damit die gewünschte Gemütlichkeit erzeugt wird. Geeignet sind dafür beispielweise Kissen, Teppiche oder weitere Textilien. Ebenfalls ist es wichtig, dass eine warme Lichtstimmung im Raum herrscht.

 

Beliebte Artikel

  • 1

Gadgets

  • 1