Samstag, 13 Februar 2021 14:10

Ausgesperrt - Hausmeister oder Schlüsseldienst?

Schlüsseldienst in Stuttgart Schlüsseldienst in Stuttgart

Der Schlüssel liegt noch im Inneren der Wohnung doch die Tür ist bereits geschlossen – diese missliche Lage werden viele Menschen bereits erlebt haben. Ebenfalls kann es einen großen Schreck auslösen, wenn plötzlich der Schlüssel nicht mehr in der Jackentasche zu finden ist.

In beiden Szenarien hat sich der Bewohner aus seiner Wohnung ausgesperrt. Doch wer ist nun zu kontaktieren? Der Hausmeister oder ein kompetenter Schlüsseldienst, wie beispielsweise der Schlüsseldienst in Stuttgart? Der folgende Artikel klärt auf.

Die Türöffnung durch den Hausmeister

In der Situation des Aussperrens fällt es vielen Menschen schwer, einen kühlen Kopf zu behalten. Allerdings ist dies in der misslichen Lage besonders wichtig. Grundsätzlich stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung, um so schnell wie möglich wieder Zugang zu den eigenen vier Wänden zu erhalten – eine davon bietet der Hausmeister, der in der Regel über beeindruckende handwerkliche Fähigkeiten verfügt. Die andere Lösung besteht in der Beauftragung eines Schlüsseldienstes.

Sobald der Vermieter an seinen Mieter die Schlüssel übergibt, ist dieser rechtlich für diese verantwortlich. Dies gilt natürlich auch dann, wenn der Schlüssel verloren geht. Die Kosten, die durch den Schlüsselverlust entstehen, müssen somit grundsätzlich vom Mieter selbst getragen werden.

Befindet sich die Wohnung in einem Wohnkomplex, der hausmeisterlich betreut wird, kann natürlich im ersten Schritt Hilfe bei dem Hausmeister gesucht werden. Allerdings hat diese Option einige rechtliche Tücken, auch, wenn die Hausmeister-Lösung im ersten Moment am unkompliziertesten scheint. Darüber hinaus wird der Hausmeister grundsätzlich nur dann helfen können, wenn es sich um ein herkömmliches Türschloss und nicht um eine komplexe Schließanlage handelt.

Hausmeister müssen, um bei der Öffnung der Tür zu helfen, von dem Hausbesitzer dazu autorisiert sein – schließlich geht es dabei darum, die Tür gewaltsam zu öffnen. So können durch die unprofessionelle Türöffnung Schäden entstehen. Die Höhe dieser Schäden kann schnell einen vierstelligen Bereich erreichen – haften muss dann der Mieter, der den Hausmeister mit der Öffnung der Tür beauftragt hat.

Schlüsseldienst ist die bessere Lösung

Somit besteht die bessere Alternative zweifelsfrei darin, einen kompetenten und seriösen Schlüsseldienst mit der Öffnung der Wohnungstür zu beauftragen. Bei diesem wird eine professionelle Arbeit und zuverlässige Hilfe durch das entsprechende Fachwissen bei der Türöffnung sichergestellt.

Natürlich werden für die Beauftragung, beziehungsweise die Arbeit eines Schlüsseldienstes, Kosten fällig, allerdings punktet ein Schlüsseldienst auch durch das notwendige Know-How hinsichtlich technisch anspruchsvoller Schließanlagen und den unterschiedlichen Arten von Schlössern.

Schlüsseldienste, die seriös arbeiten, garantieren darüber hinaus einen transparenten und kundenfreundlichen Service, der sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet. In der Regel ist der Schlüsseldienst in 20 bis 40 Minuten vor Ort – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Durch den erfahrenen Monteur wird die Tür dann schonend und zerstörungsfrei geöffnet. Dieser Anspruch schließt ebenfalls ein, dass die Haftung für eventuelle Schäden durch die Türöffnung bei dem Schlüsseldienst liegt, falls dieser im Vorfeld versichert hat, keine unverhältnismäßigen Schäden im Zuge der Öffnung zu verursachen.

Wichtig ist dabei nur, nicht auf einen der vielen unseriösen Schlüsseldienste, die es in der Branche durchaus gibt, hereinzufallen. Ideal ist es, schon bevor es zu der eigentlichen Notsituation kommt, einen kompetenten und seriösen Schlüsseldienst ausfindig zu machen, sodass die Nummer dann im Fall der Fälle stets griffbereit ist.

Beliebte Artikel

  • 1

Gadgets

  • 1