Freitag, 12 April 2013 21:11

Autogas Umrüstung durchführen

Die Deutschen haben neben der Familie und den Beruf, noch zwei weitere äußerst wichtige Prioritäten. Das ist zum einen das eigene Kraftfahrzeug und zum anderen die Geldbörse beziehungsweise das Bankkonto. Das ist nur allzu verständlich.

Ist ein neues Fahrzeug meist nicht unbedingt kostengünstig und es empfiehlt sich, mit einigen Ersparnissen für das Alter vorzusorgen.

Es ist also ratsam Wege aufzutun, wo einiges an Geld gespart werden kann. Und auch wenn es im ersten Moment natürlich Geld kostet, ist die Autogas Umrüstung eine gute Möglichkeit, nicht nur etwas für den Geldbeutel, sondern zudem auch etwas für unsere Natur zu tun. Denn Autogas ist nicht nur günstiger als herkömmliches Benzin, sondern belastet die Umwelt weniger!

Bei der Umrüstung wird eine Autogas-Anlage im Fahrzeug montiert. Benzin wird dann nur noch für das Starten des Motors oder als Tankreserve verwendet.

Autogas Umrüstung für den Geldbeutel!

Die Steuern für Kraftfahrzeuge werden aus Hubraum und Kohlendioxidausstoß errechnet. Wer sein Fahrzeug auf Autogas umrüstet, der kann das Fahrzeug bis in das Jahr 2018 steuerlich begünstigen lassen.Hierfür notwendig ist nach der Umrüstung lediglich ein EBE-Gutachten (Einzelbetriebserlaubnis).

Zum Zweiten wird ein umgerüstetes Fahrzeug weitaus günstiger betankt. Die Preise fürFlüssiggas oder LPG (Liquefied Petroleum Gas) womit das Fahrzeug anschließend zusätzlich betrieben wird, liegen in Deutschland bei durchschnittlich 0,75 Cent pro Liter.

Auch wird der Verbrennungsmotor seltener genutzt. Was einen geringeren Verschleiß zur Folge hat.Vergessen sollte hier ebenso nicht, dass ein mit Autogas ausgerüstetes Fahrzeug einen weit höheren Wiederverkaufswert besitzt!

Autogas Umrüstung für die Natur!

Wälder sterben und Smog ist zum Teil alltäglich in einigen Städten geworden. Eine große Teilschuld trägt hier natürlich auch der Straßenverkehr mit Verbrennungsmotoren betriebener Fahrzeuge.Fahrzeuge, die auf Autogas umgerüstet worden sind, mindern die Belastungen für unsere Umwelt. Ruß und Schwefeldioxid treten so gut wie gar nicht bei einem Autogas betriebenen Fahrzeug auf, der Ausstoß anderer gesundheitsschädlicher Abgasbestandteile wie zum Beispiel Aldehyde und Benzol wird deutlich reduziert. Auch emittieren Autogas-Fahrzeuge weit weniger Treibhausgas CO2.

Eine Autogas Umrüstung, die im ersten Augenblick selbstverständlich Geld kostet, lohnt sich demnach also allemal. Neben der Geldersparnis bei den Steuern und dem Tanken wird die Umwelt geschont. Das Tankstellennetz ist in der heutigen Zeit ebenso in ganz Europa gut ausgebaut. Auch ist die angewandte Technik bei der Autogas Umrüstung voll ausgereift und getestet.

Je mehr man fährt lohnt sich die Umrüstung auf Autogas. Und im Falle unserer Natur lohnt sich die Autogas Umrüstung in jedem Fall immer. Zu unserem eigenen Wohl und dem unserer Kinder!

 

Mehr: http://www.online-artikel.de/article/autogas-umruestung-durchfuehren-112565-1.html

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1