Montag, 04 April 2022 16:53

Mehr Kunden mit Online-Marketing erreichen: So geht's!

Zielgruppensteigerung mit internationalen Videos Zielgruppensteigerung mit internationalen Videos pixabay

Die Einrichtung eines eigenen Online-Shops ist schon einmal ein guter Start - schließlich wächst der E-Commerce Markt stetig und gewinnt zudem an zunehmender Beliebtheit. Doch ist es ebenso wichtig, im Internet auch von den Kunden gefunden zu werden. Nachfolgend einige Tipps zum Online-Marketing.

 

Mit Videos die Kunden erreichen

Grundsätzlich sei hierzu gesagt: Videos schaffen klarere und bessere Botschaften als tausend Bilder. So gibt es entsprechend einige Möglichkeiten, das Online-Marketing per Erstellung von Videos zu betreiben. Auch kann hiermit eine Zielgruppensteigerung mit internationalen Videos erreicht werden.

Mobile Kompatibilität

Heutzutage nutzt die Mehrheit ihre mobilen Endgeräte für das Surfen im Internet. Folglich gilt: Bei Erstellung der Webseite ist also auch auf eine mobile Kompatibilität zu achten.

Darüber hinaus sind sich die folgenden Fragen zu beantworten, um zu prüfen, ob es die Webseite mit dem mobilen Zeitalter aufnehmen kann:

  1. a) Wird die Webseite auf dem Smartphone schnell geladen?
  2. b) Werden alle Inhalte der Webseite sauber auf dem Smartphone dargestellt?
  3. c) Können manche Inhalte zwecks mobiler Nutzerfreundlichkeit auf dem Smartphone ausgeblendet werden?
  4. d) Stellt die Kontaktaufnahme mit dem Online-Händler per Smartphone keine Schwierigkeiten dar?

Übertreffen von Erwartungen

Außerordentliche Ergebnisse kommen nicht von allein - dazu sind entsprechend auch außergewöhnliche Leistungen vonnöten. Dies gilt ebenso für die Kundenakquise. Natürlich hinterlässt ein Online-Händler bei seinen potenziellen Kunden einen besseren Eindruck, wenn dieser mit seinem Internetauftritt positiv überrascht - Akquise "nach Vorschrift" kann schließlich ein Jedermann.

Hier nun ein paar Beispiele, um die Erwartungen der potenziellen Kunden wirklich zu übertreffen:

  1. a) Angebot eines exzellenten Kundenservices - und zwar ohne Wenn und Aber
  2. b) Maßgeschneiderte Angebote
  3. c) Kleine Aufmerksamkeiten - beispielsweise eine handgeschriebene Danke-Karte

Einfache Kontaktaufnahme und Bestellung

Der Kunde ist bereits vom eigenen Online-Shop überzeugt? Hervorragend! Doch sind noch weitere Schritte zu unternehmen, um den Kunden möglichst langfristig an das eigene Unternehmen zu binden.

Hierbei kann die folgende Checkliste abgearbeitet werden:

  1. a) Gestaltet sich der Bestellprozess kundenfreundlich?
  2. b) Werden dem Kunden mehrere Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung gestellt - sind diese auch leicht aufzufinden?
  3. c) Bekommt der Kunde nach Abschluss seiner Bestellung weitere Informationen, wie es nun weitergeht?

Vermeidung unnötiger Pop-Ups

In den letzten Jahren ist es immer beliebter geworden, den Nutzern penetrant die eigenen Produkte und Dienstleistungen anzubieten oder auch nicht unbedingt notwendige Daten abzuverlangen. In der Praxis gestaltet sich dies oftmals durch lästige Pop-Ups sowie unnötige Pflicht-Formularfelder oder auch durch niemals endende Banner-Werbung nach einem Besuch der Webseite (sogenanntes "Remarketing").

Diese lästigen Werbeversuche hinterlassen bei einem Großteil der Nutzer eher einen bitteren Beigeschmack. Statt den Kunden zum Online-Shop zu locken, wird dieser mit solchen Methoden eher davon weggetrieben.

Stattdessen gilt: Den Kunden einen wahren Mehrwert bieten und von aufdringlichen Werbeversuchen absehen.

Lerneffekte durch Kundendaten

Eine digitale Kundenakquise generiert zudem wertvolle Daten für den Onlinehändler. Hierzu sei gesagt: Mit jenen Daten können reichliche Erkenntnisse entstehen, welche das Online-Marketing noch verbessern und individueller gestalten können.

Die folgenden Fragen können sich in diesem Prozess gestellt werden:

  1. a) Woher kommen eigentlich die Kundenanfragen? Auf welchem Weg haben die Kunden zum Online-Shop gefunden?
  2. b) Welche Produkte beziehungsweise Dienstleistungen erfreuen sich auf meiner Webseite einer besonders großen Beliebtheit?
  3. c) Aus welchen geografischen Gebieten erhalte ich zumeist meine Anfragen?
  4. d) Welche Kategorien werden am meisten aufgesucht oder weisen eine hohe Verweildauer auf?

Mit der Beantwortung dieser Fragen kann sich optimal auf bestimmte Stellen und Bereiche fokussiert werden.

 

Beliebte Artikel

  • 1

Business und Finanzen

  • 1