Montag, 23 November 2020 17:09

Das sind die wichtigsten Tipps für Online-Marketing 2021!

Wachstum festgestellt werden. Unterschiedliche Studien belegen stets erneut, dass die einzelnen Maßnahmen, welches das digitale Marketing bietet, überaus effektiv sind.

 

Doch wie wird sich die Entwicklung des Online-Marketings in Zukunft gestalten? Unternehmen sollten sich bereits frühzeitig über die sich abzeichnenden Trends informieren, um keinen Nachteil gegenüber ihren Wettbewerbern zu erleiden. Eine kompetente Online Marketing Agentur hilft dabei, die neusten Trends gewinnbringend in die eigene Marketingstrategie zu integrieren.

Instagram: Shoppable Posts

Im E-Commerce Bereich stellt die neue Funktion für das Shopping auf dem sozialen Netzwerk Instagram einen der wichtigsten Trends dar. Die sogenannten Shoppable Posts können von den Unternehmen mit gezielten Pop-Ups versehen werden, die weitere Informationen zu den Produkten liefern und zu dem jeweiligen Shop leiten.

Instagram-Accounts können so mittlerweile auch als eigenständige Shops fungieren. Dadurch entsteht der Vorteil, dass die Follower stets über neue Produkte informiert und diese gut sichtbar platziert werden können. Der Einkauf kann dabei seit Neuestem auch direkt auf Instagram ausgeführt werden.

Da es sich bei Instagram weltweit um eines der größten sozialen Netzwerke handelt, profitieren Unternehmen besonders im B2C-Bereich von der extrem großen Reichweite. Von den insgesamt eine Milliarde Nutzern sind ganze 50 Prozent auf der Plattform täglich aktiv. In Zukunft wird die Bedeutung der Shoppable Posts daher weiter wachsen. Da für die Postings keine zusätzlichen Gebühren erhoben werden, können Unternehmen ihren Absatz so auf günstige Art und Weise massiv erhöhen.

Neue SEO-Maßnahmen für die Voice Search

Ebenfalls wird sich die Sprachsuche beziehungsweise Voice Search zukünftig immer stärker etablieren. Sie gilt schließlich als Zukunft der Suche im Internet. Pro Tag nutzen bereits heute zwei Drittel der Smartphone-Besitzer die Voice Search mindestens einmal.

Experten erwarten sogar, dass die Sprachsuche in Zukunft die Norm darstellen wird. Deswegen ist es äußerst wichtig, die eigene Webseite dahingehend zu optimieren. Mit der Sprachsuche geht nämlich einher, dass nicht mehr nach einzelnen Begriffen, sondern vielmehr nach ganzen Sätzen gesucht wird. Desto relevanter die Antworten auf der eigenen Webseite für diese Art der Suchanfragen ausfällt, je mehr Erfolg wird diese bei Voice Search-Suchen für sich verbuchen können.

Heutzutage wird die Sprachsuche besonders für Öffnungszeiten, Adressen, Wetterberichte oder Kochrezepte genutzt. Doch auch komplexere Fragen werden immer häufiger gestellt. In diesem Zusammenhang spielen auch die Featured Snippets eine Rolle, die über allen anderen Suchergebnissen angezeigt und sogar vorgelesen werden können.

Die Rolle von TikTok

Die Plattform TikTok hat sich in nur kurzer Zeit so rasant entwickelt, wie kaum eine andere. Mittlerweile sind auch immer mehr ältere Nutzer auf der Video-Plattform zu finden. Das Konzept, dass unterhaltsame Kurzvideos schnell zwischendurch konsumiert werden können, hat den Zeitgeist getroffen.

Aktuell finden sich auf TikTok noch vor allem Nutzer im Alter zwischen 13 und 24 Jahren. Falls ein B2C-Unternehmen eine recht junge Zielgruppe ansprechen möchte, sollten diese bereits heute nicht auf die großen Möglichkeiten, welche die Plattform bietet, verzichten. Ein hohes Potential geht beispielsweise mit der Erstellung und Veröffentlichung von eigenen Kurzvideos einher oder Kooperationen mit den angesagten Influencern auf TikTok. Ebenfalls ist es möglich, auf der Plattform Werbeanzeigen zu schalten.

Beliebte Artikel

  • 1

Business und Finanzen

  • 1