Dienstag, 30 Juni 2020 16:14

Wie werden Stahlkonstruktionen vor Korrosion geschützt?

Stahlkonstruktionen Stahlkonstruktionen

Leichte Stahlkonstruktionen werden immer häufiger durch die Unternehmer gewählt. Sie können eine dauerhafte und gegen mechanische Beschädigungen widerstandsfähige Basis in Produktionshallen, Lagern oder Werkstätten bilden. Es ist sehr wichtig, dass Stahlkonstruktionen ordnungsgemäß gegen den Einfluss äußerer Faktoren, denen sie ausgesetzt sind, zu schützen.

Das wichtigste ist der Rostschutz. Wechselnde Wetterbedingungen und aufkommende Feuchtigkeit führen zu einer raschen Zerstörung des gesamten Gebäudes. Wie werden Stahlkonstruktionen gegen Korrosion geschützt?

Stahlkonstruktionen - Korrosionsschutzmethoden

Stahlkonstruktionen können auf verschiedene Weise gegen Korrosion geschützt werden. Unter ihnen befinden sich die vier gängigsten.

Stahlkonstruktionen

Stahlkonstruktionen

Der Korrosionsschutz kann bereits in der Entwurfsphase erfolgen. Es ist wichtig, dass der Generalunternehmer sowohl die richtigen Baumaterialien als auch die unkomplizierteste Profilform wählt. Konstrukteure von Stahlkonstruktionen sollten auch beachten, dass sich keine Flüssigkeiten auf der Oberfläche ansammeln. Auch die Verbindungsart der einzelnen Elemente ist von großer Bedeutung. Nicht weniger wichtig ist die Vermeidung von Spannungen und lokaler Überhitzung.

Stahlkonstruktionen werden gegen Korrosion auch durch sogenannte Inhibitoren geschützt. Dies sind spezielle Substanzen, die in geringen Mengen in die korrosive Umgebung eingebracht werden. Sie haben Eigenschaften, die die Korrosionsgeschwindigkeit erheblich einschränken. Es werden Anoden- und Kathodeninhibitoren unterschieden. Der erste Typ verringert und der zweite erhöht die Anodenpolarisation des Metalls. Auf diese Weise wird das Korrosionspotential des Metalls in die negative oder positive Richtung verschoben.

Stahlkonstruktionen

Stahlkonstruktionen

Um die Stahlkonstruktionen vor Korrosion zu schützen, kann auch ein elektrochemischer Schutz verwendet werden, der unter anderem auch in Rohrleitungen oder Brückenelementen zum Einsatz kommt. Aufgrund der Verwendung einer externen Spannungsquelle verwandelt sich das Metall in eine Kathode oder Anode. Auf diese Weise sind die Metallkonstruktionen nur einer Korrosion von viel geringerer Intensität ausgesetzt.

Leichte Stahlkonstruktionen

Leichte Stahlkonstruktionen

Stahlkonstruktionen können auch durch die Verwendung spezieller organischer Beschichtungen geschützt werden, wie z. B. Farben, Lacke oder Kunststoffe. Eine ebenfalls wirksame Lösung ist eine Beschichtung aus Anodenmetall. Die gebräuchlichste Lösung ist das Verzinken der Konstruktion durch Eintauchen ihrer Elemente in flüssiges Zink.

Verzinken von Stahlkonstruktionen

Stahlkonstruktionen müssen immer wirksam gegen Korrosion geschützt werden. Unternehmer nutzen sie über viele Jahre, wobei sie besonders den negativen Auswirkungen der Wetterbedingungen ausgesetzt sind. Die am häufigsten verwendete Lösung ist in diesem Fall die Feuerverzinkung der Konstruktion, bei der die Elemente bei hohen Temperaturen eingetaucht werden. Auf diese Weise wird eine dicke Schicht auf der Stahloberfläche gebildet. Sie ermöglicht auch die Sicherung schwer zugänglicher Stellen auf der Oberfläche der Konstruktion.

Feuerverzinkung der Konstruktion

Feuerverzinkung der Konstruktion

Die Feuerverzinkung ist nicht nur die am häufigsten verwendete, sondern vor allem die effektivste Methode zum Schutz gegen Korrosion. Der gesamte Vorgang ist relativ kurz – er dauert nur wenige Stunden. Die Beschichtung bleibt beständig gegen die Einwirkung von Benzin, Öl, Farbverdünner, Öl- und Dispersionsfarbe, Lack oder Fett. Um Stahlkonstruktionen auch gegen Säurelösungen zu schützen, können diese zusätzlich lackiert werden.

EasyCookieInfo

Beliebte Artikel

  • 1

Business und Finanzen

  • 1