Samstag, 03 August 2013 10:59

Nebenwirkungen von Hyaluronsäure

Gutes Aussehen ist wichtig, daher gehört für die meisten Menschen auch eine schöne und pralle Haut unbedingt dazu. Je älter man wird, umso schlaffer wird jedoch auch die Haut, diesen Hautalterungsprozess kann man nicht aufhalten, aber es gibt ein wirksames Mittel um dennoch wieder eine schöne
und pralle Haut zu bekommen: Hyaluronsäure. Diese gilt als die erste ernstzunehmende Konkurrenz zu Botox seit Jahren.

Hyaluronsäure bindet Wasser
Die Hyaluronsäure hat eine bemerkenswerte Eigenschaft, die wieder zu praller und schöner Haut verhelfen kann, daher findet sie auch immer mehr Verwendung in zahlreichen Cremes. Hyaluronsäure kann große Mengen Wasser binden, sie dringt in die oberen Hautschichten ein, bindet das Wasser und wird so zu einem so genannten Füllmittel , das Ergebnis ist eine jugendliche und pralle Haut. Hyaluronsäure hat eine effektive Wirkung, zaubern kann sie jedoch nicht und so tritt der aufpolsternde Effekt von Cremes mit Hyaluronsäure nur so lange auf, wie die Creme auch Anwendung findet. Der normale Alterungsprozess der Haut läuft weiter, den kann auch Hyaluronsäure nicht stoppen.

Bei Hyaluroncremes muss man nichts befürchten
Die Nachfrage nach Hyaluronsäure ist mittlerweile sehr groß, dadurch kommt auch immer wieder die Frage nach den Nebenwirkungen der Hyaluronsäure auf. Bei der Hyaluronsäure kommt es in Bezug auf Nebenwirkungen darauf an, wie sie eingesetzt wird, in Cremes angewendet beispielsweise treten keine Nebenwirkungen auf. Als körpereigener Stoff im menschlichen Bindegewebe, ist Hyaluronsäure in Cremes unbedenklich, Allergien können hier ausgeschlossen werden.

Bei der Faltenbehandlung kann es zu Nebenwirkungen kommen
Anders sieht es mit den Nebenwirkungen der Hyaluronsäure aus, die von Ärzten zu kosmetischen Zwecken in die Haut gespritzt wird: zu Zwecken der Faltenunterspritzung. Hierbei treten häufig Schwellungen, Verfärbungen oder blaue Flecken auf. Diese Nebenwirkungen sind jedoch harmlos und nicht von langer Dauer, im Regelfall verschwinden diese nach ein paar Stunden oder einigen Tagen wieder. Gesundheitlich bedenkliche Nebenwirkungen, sind bei der Hyaluronsäure bisher nicht bekannt. Dennoch wird geraten, vor einer Behandlung mit Hyaluronsäure die Meinung von mehreren fachkundigen Personen wie z.B. dem Hausarzt einzuholen. Oliverkrumes  http://www.online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Schönheit

  • 1