Donnerstag, 26 September 2013 11:21

Auto für den Winter rüsten

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Nach den Sommerferien ist zwar oftmals der Geldbeutel deutlich beansprucht, dennoch sollte ein gewissenhafter Auto Fahrer langsam daran denken, das Auto für den Winter fit zu machen. Denn, besonders in der kalten Jahreszeit bleiben viele Fahrzeuge liegen. Auch wenn die Gründe hierfür oftmals nicht

vorhersehbar sind, gibt es eine Reihe von Maßnahmen, die jeder Auto Fahrer vor Eintritt der kalten Herbst und Winter Monate ergreifen sollte, um sein Auto entsprechend zu rüsten.


Winter Reifen aufziehen
Nicht nur zur eigenen Sicherheit sollten bereits vor der ersten Frost die Winterreifen aufgezogen sein. Hier gibt es zwar die Faustregel "von O bis O" (von Oktober bis Ostern), doch entscheidend sind nicht die Gepflogenheiten sondern die aktuellen Witterungsverhältnisse. Zu dem Sicherheitsaspekt kommt aber auch der finanzielle Aspekt hinzu. Verursacht man mit Sommerreifen bei Frost einen Unfall, so kann dies teuer zu stehen kommen, da in diesem Falle die PKW-Versicherungen für die entstandenen Schäden nicht haften.

Wenn Sie die Winterreifen aus dem Vorjahr erneut aufziehen möchten, sollten Sie unbedingt das Reifen-Profil prüfen. Gesetzlich vorgeschrieben ist hier eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Um bei Nässe, Eis & Schnee einen optimalen Straßengrip zu haben, empfehlen die Reifenhersteller sogar eine Profiltiefe von 4 mm.


Frostschutzmittel gewährleistet freie Sicht
Ärgerlich wird es, wenn man nach vollgedreckten Scheiben durch den Vordermann vergeblich versucht, die Scheibenwaschanlage zu betätigen. I.d.R. hätte man dies bei Minusgraden durch das Beifügen von Frostschutzmittel in das Wischwasser verhindern können. Im Autozubehör gibt es hier zahlreiche gute und zugleich günstige Frostschutz Konzentrate, die Sie dem Scheibenwaschwasser beimischen können.

Sobald Sie dieses zugefüllt haben, sollten Sie bei warmem Motor die Scheibenwischanlage ausreichend betätigen. Nur wenn das Frostschutz Mittel alle Zuleitungen erreicht hat, kann der Frostschutz wirken.

Türdichtungen schützen
Türdichtungen - ganz wichtig! Aber oftmals vergessen. Neben einer freien Sicht ist es in der frostigen Jahreszeit wichtig, die Türdichtungen des Autos zu schützen. Die Dichtungen sind aus Gummi und können, wenn nicht bearbeitet, an der Karosserie anfrieren. Durch Frost wird das Gummi aber auch hart und kann irreparabel reißen. Deshalb ist es ratsam, alle Türdichtungen am Auto bereits vor dem ersten Frost ausreichend einzufetten. Hierfür können Sie z.B. Silikon oder Glyzerin verwenden.


Türschlösser vor Frost schützen
Sind die Nächte im Winter frostig, frieren nicht selten auch die Türschlösser ein. Schützen Sie Ihre Schlösser deshalb bereits vor dem Eintreffen des ersten Frostes. Hier erweist sich z.B. Grafitspray als sehr effektiv. Im Vergleich zu herkömmlichen Ölen wird Grafit bei Frost nicht dickflüssig. Ebenso wenig verharzt es.

Nicht selten kommt es vor, dass man nicht an die Türschlösser gedacht hat. Zwar hat man die Scheiben profihaft abgedeckt und freut sich über das ersparte Kratzen. Doch diese Freude ist nur von kurzer Dauer. Nämlich dann, wenn man vor verschlossenen Türen steht. Aber auch hiergegen kann man Abhilfe verschaffen. Zugefrorene Schlösser lassen sich, sofern Sie wenigstens hieran gedacht haben, im Notfall auch mit einem Türschloss Enteiser schnell wieder öffnen. Diese sind im praktischen kleinen 50ml Gebinde (im Winter) sogar am schlauen Kiosk um die Ecke erhältlich und sollten NICHT im Handschuhfach aufbewahrt werden!


Scheibenwischer kontrollieren
Sorgen Sie für klare Sicht durch Schlieren freie Scheiben. Sofern Ihre Scheibenwischer nicht über eine Verschleiß Kontrollanzeige verfügt, sollten Sie vor dem Eintreffen der regnerischen Jahreszeit die Funktionsfähigkeit genau unter die Lupe nehmen. Neue Scheibenwischer müssen Sie nicht teuer bei Ihrer Vertragswerkstatt kaufen. Diese erhalten Sie um ein Vielfaches günstiger im Autoteile Handel.

Hier sollten Sie dennoch auf Qualitätsprodukte wie z.B. von BOSCH oder SWF zurück greifen. Scheibenwischer halten auch länger, wenn diese regelmäßig gereinigt werden. Zum Reinigen der Scheibenwischer eignet sich z.B. Silikon Entferner.


Scheinwerfer reinigen
Die kalte Jahreszeit ist nicht nur kalt. Sie ist auch dunkel. Um eine ausreichende Beleuchtung der Fahrbahn zu gewährleisten ist es ratsam, die Scheinwerfer regelmäßig zu reinigen. Die Experten der KFZ-Innung (kfz-innung-hn.de) warnen, dass schon nach 30 min. Fahrt auf einer verschmutzten nassen Straße die Scheinwerfer so verschmutzt sind, dass sich durch den Schmutz „die Sicht um mehr als 35 Meter verringert".


Batterie überprüfen
Verfügt Ihre Auto Batterie noch über genügend Leistung, um nach einer frostigen Nacht den Motor ohne Probleme zu starten? Eine Starterbatterie sollte spätestens dann überprüft werden, wenn der Motor bereits bei geringem Frost nur schwer startet. Handeln Sie hier nicht erst, wenn gar nichts mehr geht. Dies wird garantiert der Fall sein - spätestens nach der ersten richtig kalten Nacht. Dann kann es morgens unter Umständen zeitlich eng werden, wenn Sie überbrückt werden müssen...

Praktische Helfer im Bereich Batterie:
CTEK Batterie Ladegerät Multi XS 3600E, 12 Volt
CTEK Batterie Ladegerät Multi XS 7.0, 12 Volt
Borris Herr Online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1