Dienstag, 22 März 2022 15:50

Die besten Tipps aus Leipzig: Dauerhafte Haarentfernung

thalderma.de/ thalderma.de/ pixabay

Mit einer dauerhaften Haarentfernung kann man dafür sorgen, dass die eigene Körperbehaarung an den behandelten Stellen nicht mehr nachwachsen wird.

Unter anderem können diese Behandlungen mit einem Laser oder mit Licht durchgeführt werden. Beide Methoden haben ihre ganz individuellen Vor- und Nachteile. Die Profis von Thalderma aus Leipzig haben uns ihre besten Tipps verraten.

Dauerhafte Haarentfernung als Lösung

Bei einer dauerhaften Entfernung hat man den Vorteil, dass man diese Stellen nicht mehr rasieren muss, sondern dass die Haare hier langfristig entfernt werden. Bei diesen Methoden werden die Haarwurzeln zerstört, sodass sie nahezu überhaupt nicht mehr nachwachsen können. Komplett dauerhaft ist allerdings keine Methode. Unter anderem können z.B. hormonelle Umstellungen wie eine Schwangerschaft dazu führen, dass die Haare wieder nachwachsen. Dennoch sind die Methoden deutlich effektiver, als z.B. eine Rasur oder ein Waxing. Wer eine dauerhafte Haarentfernung in Leipzig möchte, wird natürlich zahlreiche Möglichkeiten vorfinden.

Mehr Infos gibt es hier: https://thalderma.de/leipzig/behandlungen-haarentfernung

Was sagen die Profis aus Leipzig über Dauerhafte Haarentfernung mit Laser oder IPL?

Die beliebtesten Methoden der dauerhaften Haarentfernung sind der Laser oder das Intense Pulsed Light (IPL). Zunächst einmal sollten die Haare an den bestimmten Stellen rasiert werden. Anschließend werden sie mit einem hochfrequenten Licht bestrahlt. Die dadurch entstehende Energie zerstört die Haarwurzeln, sodass das Haar nicht mehr nachwachsen kann. Dabei werden meist mehrere Sitzungen benötigt, bis alle Haare entfernt werden konnten. Bei den beiden Methoden besteht der größte Unterschied in den Wellenlängen des verwendeten Lichtes. Bei einem Laser liegt nur ein kleines Lichtspektrum vor. Der Vorteil soll hier dabei liegen, dass man mit weniger Nebenwirkungen zu rechnen hat, als es bei einem IPL der Fall ist.

Vorteile der dauerhaften Haarentfernung

Das Rasieren nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Das wissen vor allem die Menschen, die regelmäßig und vor allem größere Körperstellen rasieren müssen. Zudem muss man sagen, dass bei einer herkömmlichen Rasur das Ergebnis nur wenige Tage Bestand hat, da die Stoppeln sehr schnell nachkommen. Bei einem Waxing hält das Ergebnis länger, allerdings muss man dabei auch mit größeren Schmerzen rechnen. Bei beiden Varianten entsteht neben dem großen Zeitaufwand auch immer mehr Müll, was bei einer dauerhaften Haarentfernung nicht der Fall ist. Die Kosten können ebenfalls gesenkt werden, denn man muss durch die dauerhafte Entfernung kein Geld mehr für Rasierklingen oder Behandlungen ausgeben. Gerade Behandlungen im Waxingstudio können mit der Zeit doch sehr ins Geld gehen.

Effektives Ergebnis

Die eigene Hautfarbe hat einen entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis. Je dunkler die Haus ist, desto mehr Melanin enthält sie auch. So werden die Risiken minimiert. Zudem ist noch zu sagen, dass eine dauerhafte Haarentfernung nicht sofort wirkt, denn die Haare werden nach der Zerstörung ihrer Wurzeln erst nach einigen Tagen ausfallen. Mit einer Laserbehandlung werden rund 80 Prozent der Haare nicht mehr nachwachsen. Es ist also möglich, dass man trotz der Entfernung noch etwas nachhelfen muss, wenn das Ergebnis perfekt werden soll. Wer sich für eine dauerhafte Entfernung entscheidet, muss sich aber auch darüber im Klaren sein, dass die Haare dann nicht mehr nachwachsen, wenn man es sich plötzlich wieder Wünscht. Geschmäcker ändern sich, dennoch gibt es natürlich Regionen, in denen man froh ist, wenn sich hier keine Haare mehr bilden. 

Beliebte Artikel

  • 1

Schönheit

  • 1