Samstag, 25 Mai 2013 22:42

Wie Sie ihre Füße frühlingsfit machen

Obwohl Sie uns jeden Tag von einem Ort zum anderen bringen werden sie, besonders im Winter, oft vernachlässigt: die Füße. Doch jetzt steht der Frühling vor der Tür, also höchste Zeit etwas gegen die hässliche Hornhaut und trockenen Fersen zu unternehmen! Mit ein paar einfachen Tricks können

Sie dafür sorgen, dass Hornhut & co. in diesem Sommer kein Problem mehr für sie sind:

Fußbad

Nachdem die Füße so lange in dicken Socken und Stiefeln versteckt wurden, freuen sie sich jetzt besonders über eine ausgiebige Portion Pflege.

Am besten lassen sie sich darum ein schönes Fussbad ein. Das Wasser sollte hierfür nicht mehr als 38 Grad Temperatur haben. Um den wohltuenden Effekt zu verstärken, können Sie dem Badewasser auch pflegende oder ätherische Zusätze beifügen. Zitrone soll beispielsweise bei Stress eine zusätzliche, stimmungsaufhellende Wirkung haben. Olivenöl erwärmt eignet sich für besonders trockene Füße und Salbeiextrakte helfen bei Schweissfüßen. Wenn sie etwas Apfelessig ins Wasser geben, macht er die Haut schön weich und löst leichte Verhornungen schon vor. Das erleichtert das spätere Hornhautentfernen.

Anschließend gut abtrocknen und dick eincremen, durch das Fußbad ist die Haut nun schön weich und nimmt Pflegestoffe besonders gut auf.

Hornhaut entfernen

Oder man macht sich gleich daran, die unschöne Hornhaut zu entfernen. Der Fuss sollte hierfür schön sauber sein. Mit einem feinstrukturiertem Bimsstein kann man jetzt vorsichtig die Haut abfeilen. Am besten geht man dabei sanft vor, da so Verletzungen vermieden werden können und der Fuss weniger iritiert wird. Noch schonender ist allerdings die Anwendung einer saliylsäurehaltigen Creme, sogenannter Hornhautcremes. Diese gibt es in Drogerien oder Apotheken zu kaufen und haben einen hohen Anteil an Pflegestoffen, der die Haut schützt, lösen aber gleichzeitig Verhornungen sanft auf. Der einzige Nachteil ist, das diese längere zeit angewandt werden müssen, um eine deutliche reduktion der Hornhaut zu erhalten. Egal, welche Methode sie anwenden, das wichtigste ist, dass Sie immer vorsichtig vorgehen und bitte niemals die Hornhaut mit einer Schere oder ähnlichem versuchen einfach abzuschneiden!

Verschönern

So, das gröbste ist geschafft, die Füße sind wieder schön weich und von Hornhaut befreit. Jetzt fehlt nur noch das Fine-tuning. Mit einem Rosenholzstäbchen (gibt es günstig in der Drogerie) können Sie ganz einfach überschüssige Nagelhaut zurückschieben und so vermeiden, dass diese unschön 'ausfranst'. Wenn sie möchten, können Sie ihre Nägel jetzt nach Lust und Laune lackieren. Trendfarben diesen Sommer sind Türkis und Gelb, sowie Metallic-Farben. Aber ein schöner klassischer Rotton oder einfach klarlack für einen dezenten Glanz sind auch tolle, immer angesagte Alternativen.

Regelmäßig pflegen

Ihre Füsse bleiben dauerhaft schön und hAornhautfrei, wenn sie Ihnen eine regelmäßige Pflege gönnen. Hierzu am besten immer nach dem Duschen eincremen und die hier vorgestellten Tips beachten. Auch die richtige Schuhwahl und ab und an eine kleine Massage können bei müden, gestresten Füßen die zu Hornhaut neigen, Wunder bewirken.

 

Mehr: http://www.online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Schönheit

  • 1