Freitag, 31 Mai 2013 22:40

REDUcEo2 - CO2 verringern, Radverkehr fördern

Nach wie vor ist der motorisierte Verkehr einer der Hauptverursacher von umweltschädlichen Treibhausgasen. Betracht man das gesamte Autoleben eines Kleinwagens mit etwa 130g CO2-Ausstoß pro Kilometer, ergibt sich nach 160.000 km ein Gesamtausstoß von über 20 Tonnen CO2.

Das entspricht dem Gewicht vier ausgewachsener Elefantenbullen.

Das Kreativbüro ELEMENTZWO ist der Meinung, dass das nicht sein muss und möchte mit der Poster-Kampagne Reduceo2 Menschen zum Umdenken animieren. Die meisten Wege - vor allem im städtischen Bereich - ließen sich nämlich hervorragend mit dem Fahrrad bewältigen, mein Stenzel, Konzepter bei ELEMENTZWO. Das ginge meistens nicht nur schneller als mit dem Auto, sondern sei günstiger und gesünder, die lästige Parkplatzsuche entfalle vollkommen und Stau und Rushhour seien für Radfahrende ein Fremdwort, so Stenzel weiter.

Wenn vermehrt auf die Nutzung des Autos verzichtet und stattdessen das Fahrrad genutzt würde, käme dies nicht nur der Umwelt zu Gute. Jedes Auto weniger bedeute mehr Lebensraum und Lebensqualität für alle. Städte sind schließlich für Menschen und nicht für Autos da.

 

Mehr: http://www.online-artikel.de/

EasyCookieInfo

Beliebte Artikel

  • 1