Sonntag, 04 August 2013 20:06

Boom in der Automatenbranche

In Deutschland boomt eine Branche ganz besonders und das ist die Automatenbranche. Es gibt derzeit mehr als 10.000 Spielhallen deutschlandweit und etwa 200.000 Spielautomaten. Das Automatenspiel ist bei den Spielern
beliebter denn je und trotzdem scheint die Regierung dem boomenden Markt einen Riegel vorschieben zu wollen.

In manchen Orten und Städten gibt es Regionen in denen die Spielhallen das Bild des Viertels ausmachen. Die Spielhallen sind vor ein paar Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen und erfreuen sich seither regen Zulaufs von Seiten der Spieler. Während dies vor allem für die privaten Betreiber der Spielhallen ein besonderer Erfolg ist und auch die Anzahl der Spielhallen sich weiterhin rege vervielfacht, hat dieser Boom für die Spieler selbst auch einen negativen Aspekt, den Aspekt der Spielsucht. Die Anzahl der Spielsüchtigen ist Statistiken zufolge innerhalb der letzten Jahre enorm angestiegen und die Regierung sieht das Problem in den unzähligen Spielhallen. Daher sollen hier nun strengere Regelungen eingeführt werden, nicht um den Boom zu stoppen, aber um die Spieler vor der gefährlichen Spielsucht zu schützen.

Die Branche hat in den vergangenen Jahren nicht nur einen enormen Boom durchlebt, derzeit werden die Einnahmen aus der Automatenindustrie auf einen Jahresumsatz in Höhe von mehr als drei Milliarden Euro geschätzt. Die Regierung will nun, durch Einschränkungen in Bezug auf die Öffnungszeiten, die Anzahl der Automaten und die Spielzeiten für die Spieler aus der Automatenindustrie wieder eine kontrollierte Unterhaltungsbranche machen, so lautet die Auskunft. Damit einhergehend soll das Suchtpotential der Geräte minimiert werden. Was das jedoch letztlich für die Unternehmer der Automatenbranche bedeuten wird ist ungewiss, jedoch haben die Betreiber bereits kritisiert, dass dies zu Umsatzeinbußen führen werde und auch einige der Betreiber vom Markt schmeißen könnte.

In der Automatenindustrie herrscht aus diesen Gründen derzeit große Unsicherheit. Es wird ein Wettkampf ausgetragen, da alle Unternehmer in der Branche um ihr Überleben fürchten. Derzeit geht es der Automatenindustrie immer noch genauso gut wie zuvor, jedoch befinden sich die Unternehmer in extremer Bedrängnis. Noch schafft es der Automatenbetreiber Gauselmann die eigene Branche mit Lobbying zu schützen, doch es ist ungewiss, wie lange es so weitergehen kann, wie die Regierung handeln wird und ob der Boom der Automatenbranche weiterhin anhalten kann.  Franziska Steiner http://www.online-artikel.de/

EasyCookieInfo

Beliebte Artikel

  • 1

Business und Finanzen

  • 1