Dienstag, 02 April 2013 20:52

Kaffee – braun stark und unentbehrlich

Kaffee ist Kult. Wer jemals einen Stadtbummel durch Wien gemacht hat, der weiß, welche Bedeutung die Kaffeehäuser in dieser Stadt und im "restlichen" Österreich einnehmen. Ein Wiener würde beispielsweise niemals nur einen Kaffee bestellen.

Er ordert entweder einen Schwarzen, um einen Espresso zu erhalten. Soll in diesem Espresso ein klein wenig Milch enthalten sein, lautet die Bestellung auf einen Braunen. Die Liste der österreichischen Kaffeespezialitäten ist erstaunlich lang und lohnt es, ausprobiert zu werden. Zugegeben, nicht jedes Büro kann sich in ein Wiener Kaffeehaus verwandeln, doch kann der Kaffeeautomat sehr viel mehr, als nur ein einziges Heißgetränk zubereiten. Ein Espresso, ein Cappuccino oder ein Milchkaffee steht dabei durchaus zur Auswahl, womit beinahe der gängige Kaffeegeschmack abgedeckt sein dürfte – zumindest in Deutschland.



Eine Tasse Kaffee ist oft auch gleichbedeutend mit Geselligkeit und einem angenehmen Gespräch. Man verbringt die wenigen Minuten, die man zum Genuss einer Tasse Kaffee benötigt, mit Kollegen und kann dabei etwas Smalltalk betreiben oder auch Neuigkeiten austauschen. So gesehen knüpft eine Tasse Kaffee auch soziale Kontakte, wobei wir wieder beim Beispiel des Wiener Kaffeehauses wären. Diese Institution war für viele Wiener der Ersatz für die eigene gute Stube zu Hause. Hier traf man sich auf ein Gespräch oder um in Ruhe die Zeitung zu lesen. Kaffeehäuser waren oft auch die Stammzelle zahlreicher Debattierclubs und Treffpunkte berühmter Philosophen, die hier in aller Öffentlichkeit ihre Thesen zum Besten gaben. Auch Schriftsteller und Dichter fühlten sich von Anbeginn in Kaffeehäusern wohl, so dass so manches große Werk nicht nur darin entstanden ist, sondern auch komplett am Kaffeehaustisch zu Papier gebracht wurde. \\

Mehr: http://www.nuhou.de/thema/essen/kaffee-verzeichnis/

EasyCookieInfo

Beliebte Artikel

  • 1

Kochen

  • 1