Freitag, 31 Juli 2020 16:40

Wie kann man schnell Drohnen fliegen lernen?

Das Lernen des Drohnenfliegens Das Lernen des Drohnenfliegens

Als wir vor noch nicht allzu langer Zeit in den Himmel aufblickten, konnten wir langsam vorbeiziehende Wolken oder auf der Suche nach Nahrung kreisende Vögel beobachten. Seit einiger Zeit sieht man immer öfter auch fliegende Drohnen.

Das Bedienen dieser Geräte ist gar nicht so leicht. Man stellt sich somit die Frage, was zu tun ist, um die schwierige Kunst des Fliegens möglichst schnell zu erlernen? Einige Tipps zu diesem Thema finden Sie unten.

Drohne - was ist das?

Man kann Drohnen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Für die einen sind sie ein gewöhnliches Spielzeug, das die Freizeit angenehmer macht. Für die anderen sind Drohnen ein Werkzeug, mit dem sie ihr Einkommen etwas aufbessern können - dies betrifft beispielsweise Fotografen und Kameramänner, die immer öfter mit Drohnen gedrehte Hochzeitsfilme anbieten. Je nach technologischem Fortschritt muss man dafür mehrere hundert bis mehrere tausend Zloty aufbringen, obwohl man ehrlich zugeben muss, dass ganz professionelle Copter auch viel mehr kosten können.

Die Kunst des Drohnenfliegens ist nicht einfach. Um den gesamten Prozess zu beschleunigen, müssen einige Faktoren berücksichtigt werden:

  • ein geeigneter, abgelegener Ort zum Fliegenlernen,
  • die Unterstützung einer erfahrenen Person,
  • Gruppentrainings,
  • günstige Wetterbedingungen.

Jedes der oben genannten Faktoren trägt auf seine Weise dazu bei, ob man schnell, effektiv und problemlos eine Drohne fliegen lernt.

Geeigneter Ort - oder wo kann man eine Drohne fliegen?

Das Lernen des Drohnenfliegens soll man mit der Wahl des richtigen Ortes beginnen. Bei kleinen Coptern kann man die ersten Versuche auch in der eigenen Wohnung starten, doch muss es gut Acht gegeben werden, um keine Schäden zu verursachen und keine wertvollen Familienerbstücke zu zerbrechen. Nicht nur der Lernkomfort selbst, sondern auch die gesetzlichen Vorschriften bestimmen die Wahl des Ortes, an dem das Drohnenfliegen gelernt werden soll. Doch aufgepasst: Das Fliegen einer Drohne ist insbesondere in der Nähe von Flughäfen strengstens untersagt!

Drohnen-Crashkurs - wie kann man ihn absolvieren?

Das Drohnen-Fliegen-Lernen sieht genauso wie andere Fertigkeiten aus: Es braucht etwas Zeit und Geduld, um den Copter ganz in Griff zu bekommen. Besonders zu Beginn sollte das Fliegenlernen unter Anleitung einer erfahrenen Person erfolgen. Dann ist es eher wahrscheinlich, dass die Drohne beim Sturz aus großer Höhe nicht zu stark beschädigt wird. Wenn niemand in der Nähe ist, von dem man Tipps bekommen kann, kann man Kontakte in Internetforen aufnehmen. Eine Alternative sind auch Kanäle in den Social Media, die von Drohnen-Fans bedient werden. Von ihnen kann man viel lernen. Und noch etwas: Es ist empfehlenswert, zuallererst die Bedienungsanleitung der Drohne zu lesen!

Ungünstige Wetterbedingungen - wann sollte man besser nicht fliegen?

Man soll sich lieber nicht darauf einstellen, dass Drohnen fliegen lernen glatt verlaufen wird. Dieser Prozess braucht einfach Zeit, insbesondere wenn es darauf ankommt, präzise Aufgaben mit der Maschine auszuführen. Eine Person, die eine Drohne ohne die entsprechende Erfahrung steuert, kann erhebliche Probleme haben, bei starkem Wind mit dem Luftfahrzeug die Route zu halten. Wenn man den Drohnenflug schnell beherrschen will, lohnt es sich - zumindest am Anfang - bei Windstille zu trainieren. Im Laufe der Zeit kann man den Schwierigkeitsgrad entsprechend erhöhen.

Clubs für Drohnenliebhaber

Es lohnt sich auch zu prüfen, ob es in der Gegend einen Club bzw. Verein für Drohnenliebhaber gibt. Gemeinsame Trainings, Herausforderungen und Wettbewerbe sind der beste Weg zum effektiven Lernen. Man kann sich auch zu einen Fachkurs anmelden, dann dürfte das Lernen unter Anleitung eines Lehrers kein großes Problem darstellen.

 

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1