Freitag, 02 August 2013 19:18

Besitz als Belastung? Verwendung anstatt Besitz

In unserer schnelllebigen Zeit spielt Freiheit eine immer größere Rolle. Es gibt mehrere Möglichkeiten dies zu erreichen. Drosselung des Arbeitspensums, Aufgabe zeitintensiver Belastungen, Optimierung der Haushaltstätigkeiten. Alleine das reicht aber oftmals nicht aus um
wirkliche eine Entlastung und einen Gewinn an Freiheiten zu erreichen. Eine noch in den Kinderschuhen steckende Entwicklung ist die Aufgabe von Besitz. Hierzu ist es wichtig zu wissen, dass jeglicher Besitz gleichzeitig eine Belastung darstellt. Ein Besitztum muss gepflegt werden, es können Reparatur anfallen, es muss eventuell irgendwann entsorgt werden.

Die Autoindustrie hat dies erkannt und bietet in den großen Städten Car-Sharing als Alternative zum Besitz an - mit großem Erfolg. in den kommenden Jahren wird sich der Trend auch in der Elektroindustrie durchsetzen. Elektroartikel, die nur sporadisch gebraucht werden, und keinen Mehrwert außer deren Funktion besitzen, können in der Zukunft gemietet werden. Das spart den Aufwand der Pflege, der Finanzierung, der Abhängigkeit von funktionalen Checks, der Einrichtung, etc. Man erhält ein Elektrogerät, welches im Vorfeld exakt auf die Bedürfnisse zugeschnitten und eingerichtet ist.

Kamperium bietet auch heute bereits die Möglichkeit, Digitalkameras zu mieten. Egal ob eine robuste Outdoor-Kamera benötigt wird, oder eine hochwertige Spiegelreflexkamera. Sie verwenden diese für die Hochzeit, den Urlaub oder den Messebesuch, kopieren die Fotos und senden die Kamera zurück. Ein weitere Schritt in Richtung mehr Freiheit für Familie und Hobby!  Oliver Fiebig http://www.online-artikel.de/

Beliebte Artikel

  • 1

Welt eines Mannes

  • 1