Samstag, 10 September 2022 10:59

Autosegment – was bedeutet das? Welche Fahrzeugsegmente werden angeboten?

Autovermietungen Autovermietungen Quelle: pexels.com Lizenz: https://www.pexels.com/photo-license/

Das Auto muss voll funktionsfähig, komfortabel und sicher sein. Jeder Fahrer hat jedoch zusätzliche Erwartungen und Anforderungen an die Eigenschaften des Fahrzeugs, wie Motorleistung, Getriebe, Kraftstoffverbrauch oder Zusatzausstattung.

Die Autovermieter passen ihr Angebot an die Bedürfnisse ihrer Kunden an und haben verschiedene Fahrzeugklassen mit unterschiedlichen Standards und Ausstattungen im Angebot. 

Autosegmente

Die Europäische Kommission hat eine Klassifizierung der Autos nach Klassen (Segmenten) eingeführt, um den Verbrauchern die Auswahl und die Orientierung auf dem sehr vielfältigen Automobilmarkt zu erleichtern. Die Zuordnung eines Fahrzeugs zu einem Segment soll es ermöglichen, seinen Verwendungszweck und seine Eigenschaften zu erkennen. Für den europäischen Markt wurde die Entscheidung getroffen, die Fahrzeuge nach Größe zu klassifizieren. Autos der niedrigsten Klassen A und B werden hauptsächlich im Stadtverkehr eingesetzt. Das F-Segment hingegen besteht aus Luxusfahrzeugen mit umfangreicher Ausstattung.

Mietwagensegmente und -modelle

Renommierte und beliebte Autovermietungen verfügen über einen stark erweiterten Fuhrpark, der von preiswerten A-Klasse-Autos über luxuriöse und repräsentative Limousinen bis hin zu Familien- und Großraumwagen für die Beförderung mehrerer Personen oder für lange Urlaubsreisen reicht. Hier sind die verschiedenen Klassen:

Klasse A – Stadtfahrzeuge mit geringen Abmessungen und geringem Motrorleistung. Meistens handelt es sich um 3-türige Hatchbacks, deren Länge 3,50 m nicht überschreitet. Der kleine Motor ermöglicht sparsames Fahren in der Stadt, und sie verursachen keine Probleme beim Einparken (Fiat Seicento, Toyota Aygo, Fiat 500);

Klasse B,B+ – Stadtautos, aber mit mehr Platz, besserer Ausstattung und einem praktischen, geräumigen Kofferraum. Dabei handelt es sich nicht nur um Hatchback, sondern auch um einige Sedans oder Kombis (Fiat Punto, Ford Fiesta, Toyota Yaris);

Klasse C,C+ – das sind Kompaktwagen, die beliebteste Wahl, die ein komfortables und bequemes Fahrerlebnis bei niedrigem Kraftstoffverbrauch ermöglichen. Vor allem Sedans, aber auch geräumige Hatchbacks mit einer besseren Ausstattung und einem großen Kofferraum (Ford Focus, Opel Astra, Volkswagen Golf);

Klasse D, D+ – Familienfahrzeuge mit hohem Komfort für mehrere Personen auf langen Fahrten. Sie zeichnen sich durch einen geräumigen Kofferraum und einen komfortablen, geräumigen Innenraum aus. Es handelt sich hauptsächlich um Sedans und Kombis (Skoda Octavia, Opel Insignia, VW Passat);

Klasse E – die obere Mittelklasse, mit Großraummotoren. Diese Fahrzeuge sind groß, komfortabel und reichhaltig ausgestattet. Sie sind sowohl Autos für lange Reisen als auch Autos für Geschäftsleute, für die die Wahrung eines angemessenen Images am wichtigsten ist (Audi A6, Lexus GS, BMW 5er); 

Klasse F – Luxusautos, typische Limousinen für geschäftliche Zwecke mit leistungsstarken Motoren, den neuesten technischen Lösungen und Fahrgastkomfort (BMW 7, Mercedes S-Klasse, Audi A8);

Klasse G – Sportwagen mit niedriger Federung, starken Motoren und einer stromlinienförmigen, aggressiven Silhouette (Porsche 911, BMW 6er, Maserati Gran Turismo);

Klasse H – sind Cabriolets (Porsche 718 Boxter, Mazda MX-5, Audi TT Roadster);

Klasse I – Offroad-Fahrzeuge und SUVs mit großen und leistungsstarken Motoren und einer Federung mit Dämpfungseigenschaften (Jeep Cherokee, Toyota Land Cruiser, Dodge Journey);

Klasse K – große VANs für mehrere Passagiere mit geräumigen Kofferräumen. Sie können bequem bis zu 7 Personen transportieren (Seat Alhambra, Opel Zafira, Volkswagen Sharan, Mercedes Vito).

 

Beliebte Artikel

  • 1

Auto

  • 1