Freitag, 08 Februar 2019 16:27

Mietwagen in Spanien in vier Schritten

Die Anmietung eines PkWs in einem anderen Land kann Schwierigkeiten bereiten und Bedenken auslösen. Ausgerüstet mit entsprechendem Wissen und Vorbereitung hingegen kann diese Transaktion einfach und problemlos über die Bühne gebracht werden. Wir stellen hier vier Schritte vor, wie Du auf sichere Weise in Spanen zu einem Leihwagen kommst.

 

  1. Finde im Internet die beste Autovermietung

 

Um die beste Firma zu finden, die in einem Land, das Du nicht kennst, Autos vermietet, ist es am besten, eine Suchmaschine zu verwenden, auf der man viele Angebote in deutscher Sprache miteinander vergleichen kann. Auf dieser Seite können auch gleich Reservierungen online getätigt werden, was Dir die Gewißheit gibt, daß das Auto nach der Landung auch tatsächlich auf Dich warten wird. Es geht dabei also auch um Ersparnis, weil man bei einer entsprechend frühzeitigen Reservierung einen Rabatt erhalten kann.

 

 

  1. Bestimme den Abholort des Autos

 

Wichtig ist, daß die den Wagen zu Verfügung stellende Firma anbietet, das Auto am Ort Deiner Ankunft (mit Bus, Bahn oder Flugzeug z.B.) abzustellen. Die Mehrheit der guten Autovermieter ist an sämtlichen spanischen Flughäfen tätig, es rentiert sich aber, sich beizeiten zu vergewissern. Auf diese Weise erspart man sich nicht nur eine beschwerliche Fahrt zum Abholort, sondern auch Zeit und Sprit.

 

  1. Kaufe eine Zusatzversicherung

 

Der umsichtige Mensch ist allzeit versichert. Es ist doch die Sache wert, in eine Zusatzversicherung zu investieren, wenn man somit im Falle eines Unfalls oder eines Diebstahls nicht mit großen Kosten belastet wird. Viele Firmen bieten Versicherungen zu günstigen Preisen an – aber andererseits steht es Dir auch immer frei, Dich nach externen Anbietern umzusehen.

 

 

  1. Erkundige Dich nach den Einzelheiten

 

Du solltest wissen, daß die Nutzungsbedingungen im Vertrag beschrieben sind; wenn die vereinbarten Grundsätze nicht eingehalten werden, können Strafen drohen. In manchen Autovermietungen werden Kilometerlimits angewendet – gut tut man also daran, nach anderen Anbietern Ausschau zu halten. Auch wenn Du planst, mit dem Wagen die Grenzen Spaniens zu übertreten, ist der Vermieter zu fragen. Bei manchen Firmen gibt es auch dafür zusätzliche Gebühren. Erkundige Dich auch beizeiten, nach welchen Prinzipien das Benzin abgerechnet wird.

 

 

Beliebte Artikel

  • 1

Tourismus und Reisen

  • 1