%AM, %01. %418 %2015 %09:%Mai

Das Romantische Franken

 

Das romantische Franken ist die größte Urlaubsregion in Franken. Sie zeichnet sich durch fränkische Kultur, schöne Landschaften und viel Natur aus. Ein Wanderurlaub und mittelalterliche Kultur können miteinander verbunden werden.

Denn das romantische Franken besitzt urfränkische Städte entlang der romantischen Straße und der Burgenstraße sowie den Naturpark Frankenhöhe.

 

Die Romantische Straße führt entlang der mittelalterlich geprägten Städte Rothenburg, Schillingsfürst, Feuchtwangen und Dinkelsbühl. Rothenburg ob der Tauber besitzt viele Museen und eine prächtige Altstadt. Diese besitzt eine mittelalterliche Stadtmauer mit einem Turm, von der man das Taubertal sehen kann. Darüber hinaus gibt es hier viele alte Fachwerkhäuser. Die Geschichte der Stadt Feuchtwangen beinhaltet unter anderem Karl den Großen und den Deutschen Ritterorden. Für interessierte Besucher werden im Sommer Kreuzgangspiele angeboten. Auch Dinkelsbühl ist sehr mittelalterlich geprägt. Hier kann man sich im Haus der Geschichte über die Stadtgeschichte informieren.
Entlang der Burgenstraße kann man neben Rothenburg die Städte Colmberg, Ansbach und Lichtenau besuchen. Colmberg liegt mitten im Naturpark Frankenhöhe. Ihre Burg namens Colberg liegt auf einer Anhöhe und hat deshalb einen sehr guten Ausblick. Ansbach ist die Regierungshauptstadt Mittelfrankens und eine Stadt des fränkischen Rokkoko. Deshalb gibt es hier viele verzierte Hausfassaden. Die Marktgrafen von Brandenburg-Ansbach hatten hier früher im Marktgrafenschloss residiert. Die Stadt Lichtenau besitzt eine Festungsanlage, in deren Innenhof Burgfeste und Burgmärchen stattfinden.

Der Naturpark Frankenhöhe ist eines der sonnenreichsten Gebiete in Süddeutschland. Er ist nur sehr dünn besiedelt und umfasst ca. 110.000 ha Fläche. Ein drittel der Fläche ist mit Wald bedeckt. Hinzu kommen die Nasswiesen und Streuobstwiesen. Im Naturpark kann man sehr gut Radfahren und Wandern. Durch einen Weinlehrpfad, einen Bienenlehrstand in Colmberg, einen Obstlehrgarten in Flachslanden und vielen weiteren Einrichtungen kann der Besucher mit der Natur in Kontakt treten und viel über sie lernen. Eine weitere naturnahe Sehenswürdigkeit ist der Hesselberg, der aufgrund seines Ausblickes einen Besuch wert ist

 

Tourismus und Reisen

  • 1