Montag, 09 September 2013 20:44

Tunesien ist immer eine Reise wert!

Wenngleich sich mancher Reisewillige noch dunkel an den „Arabischen Frühling" erinnern mag, so sollte man sich dadurch nicht von einem Urlaub in Tunesien abhalten lassen. Oder gerade deshalb sollte man einen Urlaub in Tunesien ins Auge fassen. Die Schönheit des Landes hat ja davon nichts abbekommen und die Sicherheit hat dadurch eigentlich zugenommen.

Die Leute sind den Touristen freundlich gestimmt und empfangen einen mit sehr viel Herzlichkeit in ihrem Land. Das Klima des Landes lädt immer zu einem Besuch ein. Es gibt kaum Regentage und das Meer kann ganzjährig zum Baden genutzt werden. Tunesien bietet sich als ideale Mischung zwischen einer Kulturreise, Wüstenerlebnis und Badeurlaub an. Zudem warten kulinarische Köstlichkeiten wie Couscous, Pasta und Rührei (mit Hirn) sowie köstlicher Minztee auf den Urlauber. Tunesien bietet dem Touristen also eine Vielzahl an Möglichkeiten. Das beste Wüstenerlebnis findet man meines Erachtens bei einem Wüsten - Trekking mit Kamelen durch einen Teil des orientalischen Erg. Dies ist, wohlbemerkt, die grösste Sandwüste der Welt. Auf kultureller Ebene lässt sich dies auch im Anschluss mit einem Besuch von historischen Städten, wie zum Beispiel Karthago, Dougga, Bulla Regia und der heiligen Stadt Kairouan kombinieren, die sich als Ausflugsziele anbieten.

Eine weitere Sehenswürdigkeit des Landes sind die Wassertempel von Zaghouan, das ebenso zum kulturellen Erbe von Tunesien gezählt werden kann. Sie dienten lange Zeit als Wasserreservoir der Hauptstadt Tunis und liegen nicht unweit von der Hauptstadt des Landes entfernt. So lassen sich beide Reiseziele zu einem Tagesausflug zusammenfassen. Kulturell ist es deshalb so bedeutend da es ursprünglich bereits im 2. Jahrhundert nach Christi für die Versorgung der geschichtsträchtigen Stadt Karthago gebaut wurde und somit auch die Vormachtstellung der Karthager auf technischem Gebiet auf beeindruckende Weise sichtbar wird. Bevor Sie ihre Reise buchen nach Hammamet, sollten Sie einen Reisepreisvergleich durchführen, da die Preise bei den Reiseveranstaltern sehr unterschiedlich ausfallen.

Wenn man einen Badeurlaub plant, dann bietet sich der Strand in Hammamet an. Das ist ein sehr schöner Sandstrand mit sauberen sanitären Anlagen, wie man Sanitäranlagen auch in Deutschland in gewohnter Weise vorfindet. Er liegt im Südosten des Landes auf der Halbinsel Cap Bon. Sollte man sich für einen Pauschalurlaub interessieren, so bietet es sich an, diesen dort in einer der zahlreichen Ferienanlagen von Hammamet zu buchen. Die Stadt bietet mit ihren ca. 65.000 Einwohnern auch ein interessantes Nachtleben an, dass es zu entdecken gibt.

Zum Abschluss noch einige Worte zum Thema Sicherheit des Landes. Die Revolution in Tunesien liegt nun doch schon 2 Jahre zurück und ist für den Touristen nicht mehr wahrnehmbar. Es kommt vereinzelt zu Demonstrationen und zu Streiks, die zwar teilweise gewalttätig verlaufen und mehrere Tage andauern, doch von den örtlichen Sicherheitsbehörden gut in Griff gehalten werden. Wichtig anzumerken ist, dass noch immer in Tunesien der militärische Ausnahmezustand herrscht und somit auch das Militär auf den Straßen präsent ist. Für den Touristen besteht somit, abgesehen der ortsüblichen Kleinkriminalität, keine Gefahr. Gerade aufgrund der hohen Präsenz von Militär und Polizei ist die Lage für den Touristen eigentlich nur sicherer geworden. mex14 http://www.online-artikel.de

Beliebte Artikel

  • 1

Tourismus und Reisen

  • 1