%AM, %07. %481 %2018 %10:%Nov

Beziehungsprobleme lösen

Wer kennt sie nicht: Beziehungen, die mehr Leid als Glück mit sich bringen. Wir alle kennen jemanden oder waren selbst bereits einmal in so einer unheilvollen Verbindung.

Typische Beziehungsprobleme sind alles andere als schön. Auch wenn man traurig in einer solchen Beziehung ist, hat man häufig Angst vor der Veränderung oder Angst davor, alleine zu sein. Aber was können wir tun um aus dieser Situation zu entkommen? Wie kann man diesen unerträglichen Herzschmerz beenden? Partnerbörsen können hier Abhilfe schaffen. Sie sorgen dafür, dass wir uns nicht im leeren Raum bewegen, sondern schnell und unkompliziert die Person finden, die zu uns passt. Man sollte also nicht zu lange warten. Häufig kann der richtige Partner das Leben vollständig verändern. Die Rosarotebrille lässt uns dann unsere gesamte Existenz aus einer anderen Perspektive entdecken.


Beziehungsprobleme entstehen häufig auch dann, wenn es im Bett nicht mehr so richtig läuft. Herrscht Flaute im Bett müssen neue Ideen her. Hierfür eignet sich „Dirty Talk“ besonders gut. Die Fantasie spielt hierbei die Hauptrolle. Tun sie doch mal so, als seien sie eine Krankenschwester. Schlüpfen Sie in eine komplett neue Rolle und erfahren Sie, wie Ihr Partner darauf reagiert. Ihr Partner liebt Polizistinnen? Schnallen Sie sich ihre Handschellen um und kommen Sie zur Sache. Wie geht man beim „Dirty Talk“ vor? Es gibt viele Tipps und Tricks für den Dirty-Talk. Eine der wichtigsten Regeln beim „Dirty Talk“ ist das ausnahmslose Aussprechen von erotischen Gedanken. Nennen sie die Dinge beim Namen. Scheuen Sie sich nicht ein Kopfkino in den Gedanken ihres Partners hervorzurufen. Vor Allem für das Vorspiel eignet sich Dirty-Talk besonders gut. Wenn Sie wirklich keine Idee haben, wie sie einen solchen Dirty-Talk beginnen sollen, stellt Ihnen das Internet Beispielsätze zur Verfügung. Dazu gehören: 

- „Als ich dich damals zum ersten Mal sah, hätte ich nicht gedacht, was für ein sexueller Vulkan in dir steckt.“

- „Dich hier zu sehen, in diesem wunderschönen Kleid.. ich kann es fast nicht erwarten, es dir genüsslich auszuziehen.“

Diese Art von Vorspiel wird allerdings auch nicht jedes Ihrer Probleme lösen. Beziehungsprobleme können einem das Leben zur Hölle machen. Deshalb ist es wichtig, dass man etwas dagegen unternimmt. Meistens liegt es an beiden Seiten - man passt einfach nicht zusammen oder hat sich auseinandergelebt. Manchmal ist dies aber auch ein Trugschluss. Es kann sein, dass die Probleme nur von einer Seite der Beziehung kommen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn der Partner ein Neurotiker ist. In diesen Fällen ist es besonders schwierig mit der Situation umzugehen. Eine Beziehung mit einem Neurotiker kann sie Ihre letzten Nerven kosten. Häufig ist es dann sehr sinnvoll Hilfe aufzusuchen. Enge Freunde zum Beispiel oder einen Psychologen

Lieben

  • 1